Kanal Bukarest - Donau wieder im Gespräch

Oberbürgermeister Sorin Oprescu auf Konferenz in Wien

Donnerstag, 27. September 2012

Foto: sxc.hu

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Der Oberbürgermeister von Bukarest hat sich in Wien an der Zusammenkunft des Rats der Donaustädte und -regionen beteiligt. Auf dieser Tagung wurden vor allem Möglichkeiten zur Bekanntmachung und Durchführung der EU-Donaustrategie besprochen.
Diese Strategie wurde seit 2009 in einem gemeinsamen Prozess der Europäischen Kommission und der Staaten des Donaubeckens ausgearbeitet. Wichtige Schwerpunkte sind dabei Infrastruktur, Umweltschutz sowie die Schaffung von Wohlstand.

Oberbürgermeister Sorin Oprescu verwies darauf, dass Rumänien sich insbesondere an der EU-Strategie für die Untere Donau beteiligt. Aufschlussreich sind seine Ausführungen über die Wiederaufnahme und Fertigstellung des Kanalprojekts Bukarest – Donau: „Dies ist ein für Bukarest vitales Projekt, und die Europäische Union ist darauf vorbereitet, das Vorhaben in die Liste der prioritären Projekte aufzunehmen, die mitfinanziert werden sollen. Ich bin davon überzeugt, dass wir die Gesellschaften finden werden, die bereit sind, zur möglichst raschen Durchführung dieses Projekts beizutragen. Der Kanal wird eine billige und umweltfreundliche Transportmöglichkeit bieten und auch die touristische Anziehungskraft der Hauptstadt erhöhen.“ 

Oberbürgermeister Sorin Oprescu hat vorgeschlagen, dass die nächste Konferenz des Rats der Donaustädte und -regionen im Oktober 2013 in Bukarest stattfinden soll.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*