Kein 100-Prozent-Ergebnis bei Abiturtest

Johannes Honterus-Lyzeum bleibt aber im Top

Donnerstag, 24. März 2016

Kronstadt – Überraschend war das Ergebnis bei dem kürzlich stattgefundenen Abiturtest im Kronstädter Kreisgebiet. Auch an Kollegs und Lyzeen, die sonst bei dem Bakkalaureat hundertprozentige positive Ergebnisse erzielen, fiel bei dem jetzigen Test keine dieser Schulanstalten ohne auch negative Ergebnisse aufzuweisen auf. Sogar an den Kronstädter Top-Kollegs „Şaguna“ und „Meşotă“ gab es Schüler, die den vorbereitenden Test für die im Sommer stattfindende Abiturprüfung nicht bestanden. Trotzdem erzielten jetzt die besten Ergebnisse das „Andrei Şaguna“-Kolleg mit 88,62 Prozent, gefolgt von dem „Dr. Ioan Meşotă“-Kolleg (85,44), dem Fogarascher „Radu Negru“-Kolleg (85,21), den theoretischen Lyzeen „Mihai Săulescu“ von Predeal (76,92) und „Johannes Honterus“ (73,40) und das Kronstädter Informatikkolleg „Grigore Moisil“ mit 70,59 Prozent.

Besorgniserregend ist die Tatsache, dass an fünf  Kollegs und einem Lyzeum aus dem Stadtgebiet und aus dem Kreis, kein einziger zukünftiger Abiturient diesen jetzigen Test bestanden hat. Es handelt sich um das Lyzeum „Victor Jinga“ in Săcele, den „Transilvania“- und „Remus Răduleţ“- Kollegs von Kronstadt, dem „Alexandru Bărbat“-Kolleg in Viktoriastadt/Oraşul Victoria, dem Landwirtschafts-Kolleg „Ţara Bârsei“ in Tartlau/Prejmer und dem „Aurel Vijoli“-Kolleg von Fogarasch/Făgăraş. Interessant ist, dass auch keine Höchstdurchschnittsnote erzielt wurde, obwohl einige Schüler jeweils eine Zehn bei dem einen oder anderen Unterrichtsfach erzielten. Schulamt und Schulleitungen haben nun schon einige vorbeugende Maßnahmen eingeleitet, wie Nachhilfestunden zu erteilen, damit das Ergebnis im Sommer beim Bakkalaureat besser ausfällt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*