Kein Erfolgserlebnis für neuen Astra-Coach

Erste Liga: Hälfte aller Partien endete mit Punkteteilungen

Montag, 20. Oktober 2014

Die Rückkehr von Oleg Protassow in die erste rumänische Fußballliga war nicht von drei Punkten gekrönt. Der ehemalige Stürmer der UdSSR-Nationalmannschaft musste sich bei seinem Einstand bei seiner neuen Mannschaft, Astra Giurgiu, mit einem 1:1 bei Gaz Metan Mediasch begnügen. Protassow, der 2005 für wenige Monate Steaua Bukarest getrimmt hatte, ersetzte in der Länderspielpause Daniel Isăilă auf der Trainerbank von Astra.

Beide Tore der Partie in Mediasch wurden von der Elfmetermarke erzielt, genauso wie dies auch im Spiel CSU Craiova – Concordia Chiajna (1:1) geschehen war. An der Tabellenspitze des rumänischen Fußball-Oberhauses bleibt auch nach dem 11. Spieltag die Rangordnung unverändert: Steaua  Bukarest drei Punkte vor CFR.

Der Meister und Tabellenführer Steaua ließ beim 4:1 nie Zweifel aufkommen, wer die Partie am Sonntagabend gewinnen wird, auch wenn die Klausenburger zwischenzeitlich auf 1:2 verkürzen  konnten. Vor der Begegnung war es zu Festnahmen gekommen, nachdem einige Steaua-Fans die Kontrollen von den Toren des Stadions verweigerten und sich danach ausfällig in einer Straßenbahn verhielten. Die Gendarmerie musste eingreifen. CFR Klausenburg bleibt drei Zähler hinter dem Spitzenreiter, nachdem sie ein zwischenzeitliches 0:1 auf eigenem Patz gegen Dinamo Bukarest noch zu einem 2:1 drehte.

Insgesamt vier der acht bisher ausgetragenen Partien des 11. Spieltages gingen Unentschieden aus. Außer den bereits erwähnten Spielen in Mediasch und Craiova gab es Punkteteilungen auch in Târgiu Jiu, wo sich die gastgebende Mannschaft Pandurii ersteinmal durch ein Eigentor ins Hintertreffen brachte, bevor sie den Ausgleich schaffte.

Der derzeit 14. Tabellenplatz von Pandurii ist weder den Ansprüchen noch dem Aufgebot den Mannschaft aus Târgu Jiu gerecht. Ebenfalls keinen Sieger gab es auch im nordmoldauischen Duell zwischen CSMS Jassy und FC Botoşani. Zwar konnten die Gastgeber aus Jassy zweimal in Führung gehen, zu ihrem ersten Sieg nach dem Wiederaufstieg in die erste rumänische Fußballliga reichte es jedoch immer noch nicht. Neben dem 4:1 von Steaua schaffte der FC Viitorul den klarsten Sieg der Runde, der das neue Schlusslicht Oţelul mit einem glatten 3:0 nach Hause schickte.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*