Kein Fußballhoch für Banater Zweitligisten

Montag, 19. Oktober 2015

Der neunte Spieltag der Zweiten Rumänischen Fußballliga war einer voller Widersprüche. Während in der ersten Staffel die Spitzenmannschaften Rapid Bukarest und SC Bacău unterlagen, setzte sich in Serie 2 sowohl Maramureş Baia Mare als auch CSM Râmnicu Vâlcea durch.

Maramure{ Baia Mare behält die Tabellenführung nach einem 1:0 bei Gaz Metan Mediasch. Ebenfalls auswärts siegte dank eines Treffers zwei Minuten vor Schlusspfiff die zweitplatzierte Mannschaft aus Râmnicu Vâlcea in Mioveni. Mit dem gleichen Ergebnis holte Olimpia Sathmar alle Punkte bei Şoimii Pankota. Die überaus torarme Etappe vervollständigten Uni Klausenburg – FC Kronstadt (0:0) und Unirea Tărlungeni gegen den FC Karansebesch (1:1). Aus dem Rahmen fiel das 5:1 von UTA Arad gegen Metalul Reschitza, doch eine Überraschung ist dies nach dem schlechten Saisonstart der Metalul-Kicker sicherlich nicht.

Gerade erst hatte der FC Bihor Großwardein die ersten Erfolge verzeichnet und schon steht der Verein vor der Pleite. Aus finanziellen Gründen verzichtete die Mannschaft auf ihre Reise zum Auswärtsspiel bei Chindia Târgovişte.

Rapid Bukarest bleibt trotz Niederlage beim Aufsteiger aus Pojorata Spitzenreiter der ersten Staffel. Einer der Nächstverfolger, SC Bacău, unterlag überraschend 1:3 bei Farul Konstanza.

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 21.10 2015, 20:12
Herr Thiel-alle Jahre wieder das selbe Spiel:Mannschaften,welche eine Lizenz erhalten haben,kommen sehr schnell in sehr große finanzielle Schwierigkeiten.Wird da um die Lizenz gewürfelt oder werden da keine Sicherheiten verlangt?Für mich als Ausländer ist das nicht nachvollziehbar.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*