Kein Sieger im Spitzenspiel

FCSB und CFR Klausenburg trennen sich 1:1-Unentschieden

Mittwoch, 02. Mai 2018

In der ersten rumänischen Fußball-Liga trennten sich am Sonntagabend Tabellenführer FCSB (Bukarest) und Verfolger CFR Klausenburg mit einem 1:1-Unentschieden.

Die Tore in einem, insbesondere in der ersten Halbzeit sehr schwachen Spitzenspiel, erzielten Damian Dokovic (76.) und Bogdan Planic (90.+1) nach flacher Hereingabe von Denis Alibec für FCSB.

Die Tabelle führt FCSB (43 Punkte) weiter mit zwei Punkten Vorsprung auf CFR Klausenburg (41) an. Auf dem dritten Platz steht weiter CSU Craiova, die es bereits am Freitag im Heimspiel gegen FC Viitorul verpasst haben den Rückstand auf das Spitzenduo zu verkürzen. Die torreiche Begegnung endete vor rund 15.000 Zuschauern mit 3:3. Alexandru Cicâldău (14.) hatte die Gäste aus Ovidiu zunächst in Führung geschossen, doch Alexandru Mitriţă (23.) und Alexandru Băluţă (45.) konnten den Spielstand noch vor der Pause zu Gunsten von „Ştiinţa“ drehen. Nach der Pause war es dann Verteidiger Cristian Ganea (46., 55.), der wieder die Hagi-Truppe in Führung schoss. Doch nur zwei Minuten nach dem Führungstor traf wieder Băluţă (57.), dieses Mal zum Endstand.

Mit dem dritten Sieg in Folge, 3:0 gegen Politehnica Jassy, kletterte AFC Astra auf den vierten Tabellenplatz und rückte bis auf drei Punkte an Craiova heran. Allerdings verwehrte die UEFA dem Ex-Meister vorerst die Lizenz für die internationalen Pokalwettbewerbe. In der Abstiegsrunde sendete Juventus Bukarest ein Lebenszeichen. Der Tabellenletzte siegte durch ein Tor von Vasile Gheorghe (58.) mit 1:0 bei FC Voluntari und verkürzte den Rückstand zum Relegationsplatz auf drei Punkte.

Diesen hält aktuell ACS Temeswar inne. Die Banater siegten gegen Concordia Chiajna durch ein spätes Tor von Octavian Drăghici (90.) und verwiesen die Gäste auf den vorletzten Tabellenplatz.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*