Kein Treffer für die Banater Teams

Juventus und Kronstadt auf Aufstiegskurs

Montag, 17. Oktober 2016

Die drei verbliebenen Fußball-Zweitligisten aus den Banater Verwaltungskreisen haben am 12. Spieltag besonders schlecht abgeschnitten. Şoimii Pankota konnte – nachdem die Übersiedlung nach Curtea de Argeş gescheitert ist – ihr Heimspiel in der Arader Gemeinde Hellburg nicht austragen. UTA Arad verlor indes das dritte Spiel in Folge und vermochte dem neuen Trainer Laurenţiu Roşu keinen erfolgreichen Einstand zu sichern. ASU Poli Temeswar kassierte wiederum mit dem 0:5 beim Tabellenführer Juventus Bukarest eine bittere Niederlage.

Weitere drei Punkte Vorsprung hat Juventus auf den FC Kronstadt, der die bisher punktgleiche Foresta Suceava 2:1 besiegte und weiterhin ungeschlagen ist. UTA Arad musste bei Olimpia Sathmar nach dem Platzverweis gegen Bogdan Burlă 81 Minuten mit einem Mann weniger auskommen. Mit dem 3:0 Erfolg unterstrichen die Sathmarer erneut ihre Heimstärke. Von sieben Spielen haben sie in dieser Saison vor eigenem Publikum kein einziges verloren: fünf Siege und zwei Unentschieden sind die Ausbeute. Damit rückt Olimpia mit 23 Zählern bis auf Rang sechs vor. UTA, als Mitaufstiegsfavorit gehandelt, belegt einen Platz im Mittelfeld der Tabelle und hat bereits elf Punkte Rückstand auf Juventus.

Luceafărul Großwardein holte nach dem besten Spiel der Saison – so die Verantwortlichen – gegen den ehemaligen Ersten der Zweiten Liga, Chindia Târgovişte, den ersten Heimsieg (2:0) seit dem ersten Spieltag.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*