Keine Klarheit über die Nachfolge von Pivniceru

Mittwoch, 20. März 2013

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Bis Montag konnten die Parlamentsfraktionen ihre Vorschläge für die Besetzung von zwei Richterposten im Verfassungsgericht machen: Die USL hat im Senat offiziell bekannt gegeben, dass sie die Kandidatur der gegenwärtigen Justizministerin Mona Pivniceru unterstützt. Die PDL-Fraktion im Senat hat Gheorghe Iancu vorgeschlagen. In der Abgeordnetenkammer hat die PSD-Fraktion Valer Dorneanu empfohlen. Hingegen ist es unklar, wer die Nachfolge von Pivniceru antreten wird: Inoffiziell sind zwei Namen im Gespräch: PNL-Senator Tudor Chiuariu und die Europarlamentarierin Norica Nicolai. Sowohl Crin Antonescu als auch Premier Victor Ponta äußerten sich in der Angelegenheit noch nicht.

Kommentare zu diesem Artikel

Norbert, 22.03 2013, 00:06
Herr Paul erst einmal ein Lob. Sie haben es jetzt verstanden das man sie sagt. Denn für ein Du gab ich mein Einverständnis nicht.Für einen deutschen ist dieses Thema nicht wichtig. Die Zeitung ist von deutschen für deutsche.Ich wüßte nicht was das deutsche interessen berührt.
Peter, 21.03 2013, 15:45
Norbert ist inkompetent und lästig
Paul, 21.03 2013, 00:00
Langeweile nicht Langewile(Norbert,haben Sie es gemerkt?)
Paul, 20.03 2013, 23:16
Warum kommentieren Sie Dinge,die keinen interessieren,aus Langewile oder weil Sie es lieben,Ihren Namen zu lesen???
Norbert, 20.03 2013, 19:19
Interresiert keinen deutschen.rumänische innenpolitik

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*