Keine Polizeiaufsicht mehr für Ghiţă

Donnerstag, 15. September 2016

Bukarest (Mediafax/ADZ) – Das Oberste Gericht hat die Polizeiaufsicht gegen den Geschäftsmann und Abgeordneten Sebastian Ghiţă aufgehoben.
Diese Polizeiaufsicht hatte DNA Ploeşti verfügt, die den Geschäftsmann der Beihilfe zur Geldwäsche beschuldigte, weil er angeblich dem ehemaligen PSD-Vorsitzenden 220.000 Euro hat zukommen lassen, damit dieser ihm einen wählbaren Platz auf den Listen 2012 sichere.
Dem hat Ponta widersprochen: Sebastian Ghiţă sei im Verband Ploieşi so fest verankert gewesen, dass er keine sonstige Hilfe gebraucht habe. Im Falle Ponta hatte das Oberste Gericht die Polizeiaufsicht bloß gelockert: Er darf über seine Akte sprechen oder ins Ausland reisen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*