Kinder helfen Kindern

Rund 2000 Teilnehmer am Martinsfest in Sathmar

Dienstag, 15. November 2016

Rund 2000 Kinder, Eltern, Großeltern und Lehrer nahmen am Martinsfest teil.

Die Kinder bevölkerten die Kirche.
Fotos: Gabriela Rist

Sathmar - Kindergarten- und Grundschulkinder aus dem Johann-Ettinger-Lyzeum, dem Römisch-Katholischen Hám-János-Kindergarten, dem Kindergarten Nr. 9 und der Allgemeinschule aus Bildegg/Beltiug nahmen heuer am Tag des Heiligen Martin teil. Die Veranstaltung wurde vergangenen Donnerstag von der Deutschen Jugendorganisation Sathmar Gemeinsam, dem Johann Ettinger- Lyzeum und der deutschen Gemeinde der Kalvarienkirche organisiert. Trotz Kälte feierten auch heuer zahlreiche Kinder, Eltern, Großeltern und Lehrer den Heiligen Martin. Die Kindergartenkinder, die Vorbereitungsklassen und die Erstklässler bevölkerten zuerst die Kalvarienkirche. Erwartet wurden die Kinder von Michael Orban, Pfarrer der deutschen Gemeinde der Kalvarienkirche. Bald erklangen die bekannten Martinslieder wie „Laterne, Laterne“und „Ich geh mit meiner Laterne“. Pfarrer Orban erzählte den Kindern von den guten Taten des Heiligen Martin und alle Teilnehmer beteten in drei Sprachen das „Vater Unser“. Wie seit vielen Jahren wurde auch heuer im Rahmen des Martinsfestes eine Spendenaktion gestartet. Die Kinder kauften für ihre selbstgebastelten Laternen von den Freiwilligen des Ettinger-Lyzeums und der Jugendorganisation Gemeinsam Kerzen.

Maria Reiz, die Direktorin des Johann-Ettinger-Lyzeums übergab Vasile Nevezi, dem Vertreter der Organisation Caritas in Sathmar in der Kirche die Summe, die von den Kindern für arme Kinder gespendet wurde, die in den Schülerhorten der Diözesancaritas Sathmar betreut werden. Im alten Stadtzentrum versammelten sich inzwischen die größeren Grundschüler. Zu ihnen gesellten sich die kleineren Teilnehmer und gegen 17.30 Uhr startete der Umzug, begleitet von der Blaskapelle aus Fienen/Foieni. Mit ihren selbstgebastelten Laternen schritten die Kinder mit ihren Lehrern und Lehrerinnen sowie Eltern und Großeltern durch das alte Stadtzentrum um den Park herum bis zur Kalvarienkirche. Nach dem Martinsumzug wurden die größeren Grundschulkinder vom Pfarrer Orban in der Kirche empfangen. Aufmerksam hörten die Kinder dem Pfarrer zu, beteten und sangen Martinslieder. Für diesen Anlass lernten die größeren Kinder mit ihren Lehrerinnen und ihrem Musiklehrer auch ein neues Lied „Es dunkelt früh der Abend schon“, das zum Schluss mit Freude und großer Begeisterung gesungen wurde.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*