Kinder von Eltern getrennt: Misshandlungsverdacht

Protest vor der norwegischen Botschaft in Bukarest

Montag, 21. Dezember 2015

Bukarest (ADZ) - Mehr als 300 Menschen haben am Samstag vor der Botschaft Norwegens in Rumänien demonstriert, nachdem die fünf minderjährigen Kinder der Familie Bodnariu vom Kinderschutz in Norwegen übernommen wurden. Die Protestierenden werfen den norwegischen Behörden vor, dass sie missbräuchlich vorgehen. Die zwei älteren Töchter haben erklärt, dass die Eltern Marius und Ruth Bodnariu ihnen körperliche Strafen versetzt haben. Außerdem werden die Eltern beschuldigt, ihre Kinder religiös indoktrinieren zu wollen. Misshandlungen konnten nicht belegt werden.

Die Kinder wurden bei drei Ersatzfamilien untergebracht und das Verfahren für internationale Adoptionen wurde eingeleitet. Die Eltern können jetzt ihre Kinder nur zweimal pro Woche sehen. Die Aktion wurde auf der Facebook-Seite Norway Return the Children to Bodnariu Family (Norwegen gib die Kinder der Familie Bodnariu zurück) bekannt gegeben. Das rumänische Außenministerium erklärt, dass der Verlauf des Falls durch die Botschaft Rumäniens in Oslo beobachtet werde. Durch die rumänische diplomatische Vertretung stehe es in Verbindung mit der Familie, um ihr konsularische Beratung und Unterstützung anzubieten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*