Kindermalerei in der Südbukowina

Wanderausstellung „Kinder malen ihre Heimat“ in Suceava

Dienstag, 09. August 2016

Suceava - Nach Reschitza, Feldbach/Steiermark und Maribor/Marburg in Slowenien wurde am Samstag die Wanderausstellung der 13. Ausgabe des internationalen Malwettbewerbs „Kinder malen ihre Heimat“ im Geschichtsmuseum von Suceava eröffnet. Zur Vernissage in Suceava, die von Erwin J. Ţigla, dem Vorsitzenden des organisierenden Vereins, „Deutsche Vortragsreihe Reschitza“, von Dr. Constantin E. Ursu, dem Leiter des Museums der Bukowina und von Antonia M. Gheorghiu, der Vorsitzenden des Regionalforums der Deutschen der Bukowina vorgenommen wurde, waren Vertreter der Deutschen Foren aus der Bukowina, Sathmar, dem Banat, Siebenbürgen und dem Altreich angereist, aber auch Interessenten aus der Nordbukowina, aus dem heute ukrainischen Czernowitz/Tscherniwzi. Zugegen waren desgleichen Klaus-Christian Olasz seitens der Deutschen Botschaft in Bukarest und der Abgeordnete der deutschen Minderheit im Parlament, Ovidiu Victor Ganţ. Die Ausstellung im Museum von Suceava steht eine Woche lang zur Besichtigung zur Verfügung. Sie wird im September in Czernowitz, der vorläufig letzten Station der Wanderausstellung, zu sehen sein.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*