Kinderpark soll saniert werden

Modernisierung erst vor sechs Jahren

Samstag, 26. Mai 2018

Vor der letzten Generalüberholung des Kinderparks vor sechs Jahren stellten viele Anlagen und Spielausstattungen im Park eine Gefahr für Kinder und Passanten dar.
Foto: Zoltán Pázmány

Temeswar - Sechs Jahre nach der Sanierung soll der Temeswarer Kinderpark erneut zur Baustelle werden. Der Park soll neue Spielausstattung bekommen und der Tunnel auf dem Gelände des Parks soll saniert werden - dies kündigte vor Kurzem Nicolae Robu, der Bürgermeister von Temeswar, an.

Der „Ion Creangă“-Kinderpark in Temeswar wurde am 1. Juni 2012 wiedereröffnet. Rund 2,5 Millionen Euro waren damals für die Modernisierung des Parks ausgegeben worden. Das Geld kam aus dem Haushalt der Stadt. Der Kinderpark ist nach der Neueinrichtung in insgesamt 23 thematische Zonen eingeteilt worden. Jede Zone wendet sich an eine andere Altersgruppe und ist dementsprechend ausgestattet. Das Märchenschloss ist in all diesen Jahren ungenutzt geblieben. Auch weitere Räume im Park stehen immer noch leer da. Die Garantie nach der Generalüberholung vor sechs Jahren ist nun abgelaufen, somit ist es an der Zeit, dass der Park mehrere Spielausstattungen und auch eine weitere Neueinrichtung bekommt. „Vor allem klassische Ausstattungen wie Rutschbahnen und Schaukeln sollen angebracht werden. Auch die Grünanlagen sollen neu eingerichtet werden und der ehemalige Tunnel, durch den früher die Kinderbahn fuhr, soll einen neuen Zweck bekommen“, sagte der Temeswarer Vizebürgermeister Dan Diaconu der Presse gegenüber.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*