Kirche unterstützt Afterschool-Programm

Mittwoch, 06. März 2013

Fogarasch - Seit Herbst 2010 läuft in Fogarasch/Făgăraş ein Afterschool-Programm auf Initiative der hiesigen Evangelischen Kirche A. B., von Stadtpfarrer Dr. Johannes Klein, des „Copilul e. V. Ahrensburg“ aus Deutschland und des Doamna-Stanca-Kollegs, Direktor Nicolae Postolache, an dem auch die deutschsprachige Schulabteilung funktioniert. Nach Schulschluss erhalten Kinder der dazugehörigen Allgemeinschule Nr. 7, die  aus 16 Familien kommen die sozial schwach bemittelt sind, unentgeltlich das Mittagessen und werden anschließend von 13 bis 16 Uhr von einer Lehrerin betreut, um ihre Hausaufgaben zu lösen und um sonstige Beschäftigungen mit diesen durchzuführen. Dafür stellte die Kirche den entsprechenden Raum in dem an diese rückerstatteten Schulgebäude in der Libertăţii-Straße zur Verfügung. Beaufsichtigt und angeleitet werden die Kinder, je acht der 2. und 3. Klasse, von  Lehrerin Rozalia Mihu vom Doamna-Stanca-Kolleg. Die Kinder weisen dadurch gute Lernergebnisse auf und wirken auch bei verschiedenen Veranstaltungen der Kirchengemeinde mit.

„Copilul e. V.“ wurde 1994 gegründet und unterstützt seither gemeinsam mit seinen deutschen Partnern Siebenbürgenhilfe Großhansdorf und agape e. V. Lockhausen materiell die Diakonia Fogarasch mit dem Waisenhauskomplex Canaan in Schirkanyen/Şercaia, das Jugendbegegnungszentrum in Seligstadt/Seliştat, die Kinderabteilung des Fogarascher Spitals sowie Kinder in besonderen Notlagen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*