Kirchweihfest in Franzdorf

Freitag, 28. September 2018

Reschitza – Sonntag wird in Franzdorf das Kirchweihfest begangen. Konsekriert wurde die kleine Franzdorfer Kirche, ein neogotischer Bau aus Bruchstein mit einer imposanten hölzernen Kuppel, am 23. Oktober 1861 von Bischof Alexander Bonnaz, jenem Bischof, der ein besonderes Faible für die römisch-katholischen Bergortschaften des Banats hatte.

Die Kirche steht unter dem Patronat des Heiligen Franziskus von Assisi und feiert seit Jahren ihr Weihefest am letzten Sonntag im September, wobei Christen aller Konfessionen daran teilnehmen, was besonders der ökumenisch eingestellte heutige Temeswarer Bischof József Csaba Pál als Kreisdechant des Banater Berglands und als Seelsoger in Reschitza, von wo aus er auch Franzdorf betreute, ermutigt hat.

2018, da im Banater Bergland 300 Jahre seit dessen („karolinischer”) Ansiedlung (auch) mit Deutschen gefeiert werden, ist für das 158. Weihefest der Franzdorfer Kirche von den Veranstaltern – der Reschitzaer Kulturgesellschaft „Metarsis”, dem Demokratischen Forum der Banater Berglanddeutschen (DFBB) und dem Rathaus und dem Gemeinderat Franzdorf – folgendes Programm festgelegt worden: 13.30 Uhr Platzkonzert der Bergwerkskapelle Steierdorf (Dirigent: Dumitru Omescu jun.) auf dem Kirchenvorplatz; 14 Uhr: Festumzug der teilnehmenden deutschen Volkstanzensembles unter den Klängen der Steierdorfer Bergwerkskapelle; 15 Uhr: Kirchweihmesse, zelebriert u.a. vom neuen Reschitzaer Stadtpfarrer Beniamin P²lie; 16.00 Uhr: Volkstanzprogramm auf dem Kirchenvorplatz, aufgeführt von der Volkstanzgruppe Tirol und den Ensembles des DFBB.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*