Kirchweihfest zu Ehren der Heiligen Anna und Joachim

Acht Jugendgruppen feierten gemeinsam in Detta

Mittwoch, 26. Juli 2017

Schon früh am Morgen erklang Blasmusik durch die Straßen der Stadt Detta/Deta. Mathias Henschl und seine Rekascher Musikanten begleiteten den Kirchweihzug am vergangenen Sonntag. Die römisch-katholische Kirche Detta wurde im Jahre 1900 den Heiligen Eltern Mariens Anna und Joachim (Namenstag am 26. Juli) geweiht. Das Demokratische Forum der Deutschen in Detta feiert seit drei Jahren das Kirchweihfest nach schwäbischem Brauch. Teilnehmer waren diesmal die ortseigene Jugendtanzgruppe „Edelweiß“, Gastgruppen aus anderen Banater Ortschaften und aus Ungarn: „Warjascher Spatzen“, „Billeder Heiderose“, „Hatzfelder Pipatsche“, „Enzian“ aus Reschitza/Resiţa, Banat-JA Neuarad/Aradu Nou, „Kränzlein-Volkstanzverein“ – Bonyhád, „Freundeskreis Schwäbischer Jugendlicher Hartyán“, beide aus Ungarn. Ihre Trachten waren ganz verschieden und bei sommerlich hohen Temperaturen mit Sicherheit nicht leicht zu tragen.

Traditionsgemäß luden die Kirchweihpaare die Ehrengäste mit einem rotwangigen Apfel und Rosmareinzweig zum Fest ein, wohnten dem Festgottesdienst bei und tanzten in der Stadtmitte. Allen voran das Vortänzerpaar Astrid Şămantu und Laurenţiu Govoreanu mit dem geschmückten Rosmarein. Vortänzerin Astrid, die im vergangenen Jahr Straußgewinnerin war, erzählt: „Vom Kirchweihstrauß des Vorjahres haben wir Zweiglein abgeschnitten und in den Garten gepflanzt. Dieser Rosmarein ist aus so einem Zweig gewachsen. Mein Partner und ich haben ihn nach eigenen Ideen geschmückt, es hat viel Spaß gemacht, die farbigen Bänder zu knüpfen“.

Der Kirchweihbaum war im Kulturzentrum Detta aufgestellt. Dort versteigerte der Kirchweihvater und Tanzlehrer Hansi Müller gekonnt den Rosmareinstrauß, er verloste auch Hut und Tuch. Danach boten alle Jugendgruppen den zahlreich erschienenen Zuschauern ein vielfältiges und interessantes Kulturprogramm. Das Kirchweihfest wurde mit einem Ball abgeschlossen.

Ovidiu Ganţ, Abgeordneter der deutschen Minderheit im Rumänischen Parlament, nahm am Kirchweihfest in seiner Geburtsstadt teil. Er ist stolz, dass hier das Deutsche Forum so aktiv ist, insbesondere im kulturellen Bereich.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*