Kitschige Malerei im Kronstädter Bahnhof

Dienstag, 07. August 2018

Kronstadt- Nachdem vor einigen Wochen die Fenster des Hauptbahnhofs in Kronstadt/Braşov mit den Farben der Nationalflagge geschmückt wurden, führten die Verwalter ein neues „Verschönerungsprojekt“ durch: Seit ein paar Tagen können Touristen und Kronstädter eine riesige Malerei auf den Wänden hinter der Anzeigetafel „bewundern“. Gezeigt werden die bekanntesten touristischen Attraktionen der Stadt unter der Zinne: der Marktplatz, das Rathaus, das Waisenhausgässer Tor/Poarta Schei, die erste rumänische Schule. Laut Vorstand der Eisenbahnbehörde CFR Kronstadt soll auf diese Weise das 100-jährige Jubiläum der Vereinigung Siebenbürgens mit dem Königreich Rumänien gefeiert werden. Das Problem ist, dass das Bahnhofsgebäude weiterhin schmutzig bleibt, die Fassaden weiterhin bröckeln und es im Allgemeinen kein Ort ist, an dem man sich lange aufhalten möchte.

Der Kronstädter Bahnhof befindet sich zurzeit im Besitz des Verkehrsministeriums, sodass die wiederholten Bemühungen der Kronstädter Lokalbehörden, das Gebäude in Besitz zu nehmen und zu sanieren, fehlgeschlagen sind.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*