Klaus Johannis äußert sich zum Gespräch mit Ponta

Möglichkeit, Mitglied im Kabinett zu werden, angesprochen

Freitag, 10. August 2012

Hermannstadt (ADZ) - Die Möglichkeit, Mitglied im Kabinett Victor Ponta zu werden, ist am Montag angesprochen worden, doch wurde weder über den Posten als Außenminister, noch jenen des Ministers für innere Angelegenheiten und Verwaltung diskutiert, sagte der DFDR-Vorsitzende und Hermannstädter Bürgermeister Klaus Johannis auf der Donnerstagspressekonferenz. 

Gesprochen wurde mit dem Premier über den Posten des Ministers für europäische Angelegenheiten, der ihm wichtig scheint, doch sei die Diskussion schnell zu anderen Themen übergegangen, nachdem er erklärte, dass er, erst kürzlich zum Bürgermeister wiedergewählt, aus Hermannstadt/Sibiu jetzt nicht weggehen kann, was der Premier auch sofort eingesehen habe, ergänzte Johannis.

Bürgermeister Johannis hatte am Tag, an dem eine Regierungsumbildung beschlossen worden war, ein Gespräch mit dem Premier im Victoria-Palast, wonach in einer Lokalzeitung bekannt gegeben wurde, Ponta habe Johannis das Amt des Außenministers angeboten, jedoch habe Johannis abgelehnt. Ponta leugnete, Hermannstadts Bürgermeister diese Offerte gemacht zu haben, es sei über Entwicklungsprojekte der Stadt gesprochen worden.

Kommentare zu diesem Artikel

Luise, 11.08 2012, 18:02
@Eusebio: wenn Sie das mit dem Kinderhandel so gut verstanden haben wie mit dem Verbot des Wahlrechts der Deutschen in Rumänien, dann "gute Nacht". Es ging um die ausgewanderten Deutschen, die noch die rumänische Staatsbuergerschaft besitzen. Auch wenn denen laut Verfassung Wahlrecht gebuehrt, deren Interesse ist gleich Null an Rumänien.
Eusebio, 10.08 2012, 15:59
Ich glaube keinem dieser beiden. Ich hörte am Balatonsee etwas von Kinderhandel- stimmt das? es soll auch eine Fernsehsendung vor Jahren bei einem rumänischen Fernsehsender zu sehen war.
Erstaunlich zu dem Verbot des Wahlrechtes der deutschen in Rumänien kein Wort, also ist der Herr Oberbürgermeister, einver-standen so verstehen und sehen es viele Urlauber hie am See.
Guido, 10.08 2012, 14:54
[Gelöscht! Bitte posten Sie unter einem einzigen Pseudonym. Die Redaktion]
Ottmar, 10.08 2012, 12:28
In den beiden seriösesten Tages-Zeitungen Deutschlands empört man sich dass Ponta einen Holocaust Verleugner mit Dan Sova ins Kabintt als Minister ernannt hat. Das Ansehens Rumäniens ist im Ausland auf dem Tiefsten Punkt das es je gegeben hat
Guido, 10.08 2012, 10:58
[Gelöscht! Bitte posten Sie unter einem einzigen Pseudonym. Die Redaktion]
Rudi, 10.08 2012, 10:06
Genau, Ausmisten, auf die Tische hauen, und für Ruhe und Ordnung sorgen, siehe Sibiu !!
Da wäre was los in dieser ganzjahres Muppet -Schow !!
Guido, 10.08 2012, 10:00
[Gelöscht! Bitte posten Sie unter einem einzigen Pseudonym. Die Redaktion]
Rudi, 10.08 2012, 09:27
Bravo Herr Bürgermeister, denn es wäre ja Schade um Sie, und Ihren guten Namen,und damit zeigen Sie , das es auch in RO noch Leute mit Format und Character gibt! Es wurde bereits ein ehemals guter Bürgermeister (CJ), in Bucurestii zum Affen der Nation gemacht!

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*