Klaus Johannis: Europäische Union überdenken

Rechte der Rumänen im Ausland beachten

Mittwoch, 29. Juni 2016

Foto: presidency.ro

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Der rumänische Staatspräsident Klaus Johannis ist gestern zum EU-Gipfel in Brüssel (28. - 29. Juni) abgereist. Er wird einerseits den Standpunkt Rumäniens zur Zukunft der EU darlegen, andererseits den Schutz der Rechte der Rumänen anmahnen, die in Großbritannien arbeiten oder studieren. Johannis spricht sich für die Vertiefung der Solidarität in der Europäischen Union aus, aber auch für ein erneutes Überdenken des europäischen Projekts. Das Vertrauen der Bevölkerung in die Lebensfähigkeit der Union sei wesentlich, man müsse gegen jede Art von „nationalistischen, extremistischen, anti-europäischen Strömungen“ handeln, um eine mögliche Wiederholung des Brexit im Falle andrer Staaten zu vermeiden. Was die Verhandlungen über den Austritt Großbritanniens aus der EU betrifft, wird sich Rumänien daran beteiligen und sich entschieden für die Beibehaltung der Rechte aller Bürger der EU einsetzen, einschließlich der Rumänen, die in Großbritannien wohnen und arbeiten.
Bei einem weiteren Thema des EU-Gipfels, die Migration, verweist Johannis erneut darauf, dass gegen die Ursachen der Flüchtlingskrise vorgegangen werden muss. Johannis spricht sich auch für die weitere Durchführung des Abkommens zwischen der Europäischen Union und der Türkei aus.

Kommentare zu diesem Artikel

Tourist, 02.07 2016, 12:19
an der Entscheidung der Briten ist rein gar nichts nationalistisch oder extremistisch. Die wollten einfach nicht mehr Teil der EU sein, Punkt. Das kann man gut oder schlecht finden, aber es ist eine legitime, demokratisch zustande gekommene Entscheidung. Dieses Runterbeten von übertriebenen Parolen, die direkt den transatlantischen "Denkfabriken" entstammen, gefällt mir gar nicht. Die tun ja grade so, also hätte Großbritannien der EU den Krieg erklärt. Nein, sie kündigen nur ein paar Freihandelsverträge, die sie damals freiwillig unterschrieben haben und jetzt freiwillig wieder abschaffen wollen.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*