Klausenburg: Strafverfahren nach Rutschpartie-Landung

Airline und Flughafen geben sich gegenseitig die Schuld

Samstag, 09. Januar 2016

Bukarest (ADZ) – Die Staatsanwaltschaft in Klausenburg/Cluj hat am Donnerstag nach der Rutschpartie-Landung einer Boeing 737 der Fluggesellschaft „Blue Air“ auf dem lokalen Flughafen „Avram Iancu“ strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet, der Vorfall wird zudem von einer Kommission der Flugsicherheitsbehörde untersucht.

Die Flugmaschine der Billig-Airline war am Donnerstagmorgen von Bukarest nach Barcelona unterwegs und sollte in Klausenburg ihre übliche Zwischenlandung einlegen, schoss dabei jedoch über die Landebahn hinaus. Die insgesamt 110 Passagiere kamen glücklicherweise nur mit Panik-Attacken und Ohnmachtsanfällen davon.

Fluggesellschaft und Flughafen-Management schieben sich gegenseitig die Schuld zu. Airport-Manager David Ciceo räumte zwar ein, dass die Landebahn verschneit gewesen sei, behauptete indes, der Blue-Air-Pilot sei diesbezüglich informiert gewesen, habe jedoch wegen Spritmangels unverzüglich landen wollen – was die Airline entschieden bestreitet. Die mit dem Schrecken davongekommenen Fluggäste sagten den Medien, das gesamte Rollfeld habe ausgesehen „wie eine Schipiste“.

Unter Medienbeschuss steht auch der Tower des Flughafens, da die Fluglotsen sich des Beinahe-Unglücks zunächst gar nicht bewusst schienen: So wurde der Pilot, der sich mit den Worten „sind über die Landebahn hinausgerutscht“ meldete, mit einem sorglosen „willkommen“ begrüßt.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 16.01 2016, 01:34
@Ottmar : Ihr Kommentar zeigt daß Sie es nicht drauf haben. Mein Tip daher : Übersetzen Sie doch mal Text und begleitende Kommentare in avherald. von ENGLISH in DEUTSCH. Wenn Sie nicht English können ( nachvollziehbar bei diesem breitspurigen Auftreten hier ) fragen Sie einfach Ihren Lehrer.
Ottmar, 13.01 2016, 13:01
Sraffa ich habe mir deine englischen Kommentare in besagtem Forum auch angesehen. Mein Fazit:
Heuer feiert die Schweiz 100 Jahre Relativitätstheorie des Genies Einstein. Aber ab heute haben wir auch die Geburtsstunde des rumänischen Mikrometergelehrten und Flugexperten Sraffa der alle physikalischen Gesetze neu definiert mit seinen neuen Erkenntnissen zur Optik, Physikalische Grundlagen der Reibung bzw. Thermodynamik sowie seine bahnbrechenden Erkenntnisse der Geschwindigkeitsgrundlagen.
1. Sraffa-Satz_1: 2 mm Schneefilm sieht ein erfahrener Pilot und schaltet deshalb im Landeprozess keine Schubumkehr ein. (Anmerkung des Autors: Hätte das ein Pilot das gemacht würde die Pirouette des Flugzeuges jetzt vielleicht den Namen Katharine Witt oder Sraffa tragen
2. Sraffa-Satz_2: 2 mm Schneefilm sehen Passagiere mit blossem Auge. (Ist ein neues Phänomen mit Namen Sraffa)
3. Sraffa_Satz_3: Ein Schneekristall lässt sich auf 2 mm komprimieren.( Die Schneeräummaschinen die Sraffa entwickelt hat sind besser als Deutsche Präzisionsfräser)
4. Sraffa Satz_4: 2 mm Schneefilm beeinträchtigt ein Flugzeug beim Landen. (die Hühner im Stall haben gerade das Eierlegen vor Lachen eingestellt)
5. Sraffa_Satz_5: Der Rumäne Sraffa ist der erste Mensch der 2 mm Schneefilm messen kann. (Ein Universalgenie vgl. Einstein mit Namens Sraffa hat eine neue Messmethode für Schneehöhen beim Europäischen Patentamt angemeldet und wartet auf seine Lizenzmillionen; der Autor gratuliert zum unverhofften Reichtum)
Fazit: ich läute jetzt das Jahrzehnt des Mikromessmechaniker Genies Sraffa ein, der über allen bisherigen physikalischen Gesetzmässigkeiten steht.
Übrigens in dem vom Experten Sraffa gezeigtem Link sind lauter rumänische Luft und Raumfahrtexperten der Welt vertreten. Ich empfehle allen die englisch können darin sich Weisheiten der Physik bzw. Luftfahrt zu verinnerlichen.
Sraffa, 12.01 2016, 21:51
@Christoph : Ich vergass noch zu erwähnen daß alle wissen daß Ottmar nicht nur ständig fliegt , fährt und KfZ anmeldet sondern auch sehr viel arbeitet. Zusammengenommen scheint Ottmar zuständig zu sein für einen großen Teil des Rumänischen Bruttoinlandproduktes und sicherlich für 100% der Rumänischen Steuereinnahmen.
Sraffa, 12.01 2016, 21:46
@Ottmar : Das Foto entstand im Auslauf ausserhalb des runway. Warten Sie doch mit Ihren Nebeldeutungen bis der offizielle Bericht der Untersuchung vorliegt.
@Christoph : Ottmar scheint zwar Bluthochdruck zu haben aber eben nicht viel Zivilisation. Dafür meldet er ständig KFZ in RO an und fährt oder fliegt - je nach Thema - von und nach RO.
Ottmar, 12.01 2016, 17:14
@Sraffa ich habe deinen Kommentar nicht richtig gelesen. Entschuldigung. Du schreibst 2 Millimeter Schneefilm. Das kann es wohl nur in Rumänien geben wo die Schneehöhe mit der Schiebelehre oder mit der Mikrometerschraube gemessen wird. Auf dem Bild mit dem gestrandeten Flugzeug war jedenfalls in grossem Umfang eine grössere Schneehöhe zu sehen. In Bayern jedenfalls kann man Schnee mit 2 mm Höhe nicht auf einem Foto abbilden. Das können wohl nur Rumänen. Ich hoffe Christoph ist jetzt nicht böse, denn ich habe hier die Rumänen gelobt die 2 mm Schneehöhe auf einem Bild darstellen können.
Ottmar, 12.01 2016, 12:55
Christoph ich fliege ca. 30 - 40 mal nach Rumänien. Meist von München oder Zürich. Während in diesen beiden Airports die Landebahnen im Winter immer Tip-Top auf der gesamten Fläche Schneefrei ist kann man das von Sibiu bzw. Bukarest nicht behaupten. Es ist halt oft glück dabei dass es nicht zu schwereren Unfällen kommt. @Sraffa wenn 2 cm Schnee auf der Landebahn liegt dann ist nicht komplett geräumt worden. Die Landebahn muss höchstens nur nass sein dann setzt der Pilot hart auf. Schnee geht definitiv nicht, es sei denn es wäre ein Notlandung. Aber die Rumänen haben die Eigenart ihre Arbeit nie korrekt zu Ende zu bringen und bei Unfällen dann immer die Schuldigen bei anderen zu suchen. Christoph ich würde gerne einmal etwas Positives berichten aber ausser Ciorba und Sarmalute kenne ich nichts Gutes. . Christoph wenn du meinst man solle die Wahrheit unter den Tisch kehren und nichts kommentieren dann sei man ein guter Rumäne und kein Rassist ok dann bin ich eben Rassist. Du kannst mir aber sicher auch sagen warum eine KFZ-Anmeldung in Rumänien 6 Tage dauert. Das ist doch sicher sehr positiv. Könnte ja auch 8 Tage dauern. Die 15 Minuten die ich dafür in Deutschland brauche sind in meinen Augen auch eine Sauerei. Das könnte man ja auch in 8 Minuten erledigen. Jetzt habe ich es einmal den Bayern gezeigt.
Christoph, 12.01 2016, 08:37
Manfred, ich weiß ja auch nicht was dahinter steckt, aber in Ottmars Kommentaren schwingt immer eine Herabwürdigung von Menschen rumänischer Herkunft mit. Er weist ihnen pauschal negative Eigenschaften zu. Das ist rassistisch.
Sraffa, 12.01 2016, 02:40
@Ottmar: Die Bahn wurde bis 8 Minuten vor dem Aufsetzen der Blue Air Boeing 737-400, YR-BAS von Nassschnee geräumt , vielleicht hat Salz noch nicht gewirkt ? Jedenfalls existierte noch ein 2 mm - Film der aber u.a. zur Bremsverzögerung beitrug. Nach internationalen Flugregeln wurde "medium" ausgerufen, der Pilot muß dann etwas früher und aufmerksamer aufsetzen.
Richtig aber ist daß der Cluj-runway schon im Sommer eine Zumutung für jedes Fahrwerk ist. Das kommt davon daß man in der Nach-Ceaucescu -Aera, der neuen Freiheit sich auf das Klauen verlegt hat anstatt zu investieren.
Manfred, 11.01 2016, 21:46
Christoph! Ich streite mich auch oft mit Ottmar...er mag vieles sein,aber sicher kein Nazi.
Christoph, 11.01 2016, 21:43
Ottmar, ich habe jetzt schon einige deiner Kommentare auf dieser Webseite gelesen. Die meisten davon sind einfach nur anti-rumänisch und rassistisch. Ich frage mich, warum du überhaupt auf der Webseite einer rumänischen Tageszeitung kommentierst. Da draußen im Internet gibt es genug Nazi-Foren, wo du dich sicher viel wohler fühlen würdest.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*