Kleiderkunst aus Schafspelzen

Donnerstag, 14. November 2013

Hermannstadt - Für die Hermannstädter Gegend typische Mäntel und Westen aus Schafspelzen werden in einer neuen Ausstellung des Astra-Museums präsentiert. Eröffnet wird die Ausstellung „Cojocul din zona Sibiului. Măestrie Stil Nobleţe“ am morgigen Freitag um 13 Uhr im Schatzkästlein/Casa Artelor am Kleinen Ring/Piaţa Mică. Die Exponate stammen laut Ankündigung aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts bis in die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts. Man wolle mit den Kleidungsstücken, der Rekonstruktion einer Kürschnerwerkstatt sowie historischen Fotos die Atmosphäre eines rumänischen Dorfes jener Zeit nachempfinden. Betont wird der künstlerische Wert der Kleidungsstücke, die mit feinen Stickereien, Färbereien, Perforierungen und Drucken verziert sind. Die Ausstellung bleibt bis zum 2. Februar geöffnet.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*