Kleine Besucher, große Begeisterung

Tag der offenen Tür auf Temeswarer Flugfeld

Samstag, 23. April 2016

Innerhalb der Woche „Schule anders“ hatten viele Kinder oft ersten Zugang zu einer Flugmaschine.
Foto: Siegfried Thiel

Temeswar - Sie waren alle da: Schüler und Vorschüler, Nutznießer von Betreuung aus Stiftungen und sogar Kinder aus dem Zentrum für Flüchtlinge in Temeswar. Insgesamt waren es etwa 1300 Kinder, die den Tag der offenen Tür auf dem Flugplatz für Nutzfliegerei Cioca am Stadtrand von Temeswar genutzt hatten, um kleinmotorige Flugzeuge und Gleitflieger zu sehen. Zwar gab es aus Sicherheitsgründen keine Flüge, doch die Veranstalter, der Aufsichtsrat des Airports für Nutzfliegerei Cioca, MaxAir und der Verein „Aerodrom Cioca Timişoara“ hatten mit ihrem Personal für den netten, aber auch informellen Rahmen gesorgt. Neuromed machte Erste-Hilfe-Vorführungen, eine Security-Firma war für die Sicherheit der Kinder zuständig und selbst ökologische Toiletten stellte ein anderes Unternehmen. Auch wenn die Nachfrage der Kinder nach ad-hoc veranstalteten Flügen groß war, mussten die Veranstalter aus den erwähnten Sicherheitsgründen absagen, MaxAir konnte jedoch über sein Angebot an Freizeitflügen und solchen zu geschäftlichen Terminen Aufschluss geben. Diese Veranstaltung steht auch als Vorbote des 14. Mai, wenn aus Anlass von acht Jahrzehnten ununterbrochener Flugtätigkeit auf dem Flugfeld Cioca eine Flugshow angesagt ist.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*