Kleinschiffe könnten am Stadtfest schon fahren

Samstag, 07. Juli 2018

Temeswar – Ein Bier könnte er schon darauf wetten, mehr wolle er jedoch nicht verlieren: Dies sagte Bürgermeister Nicolae Robu in Bezug auf die sieben Kleinschiffe, die laut eigenen Aussagen am 3. August, pünktlich zum Stadtfest, auf der Bega verkehren könnten.


„Ich schätze, dass spätestens am Temeswarer Stadtfest, dem 3. August, – vielleicht haben manche an meinen Namenstag am 6. Dezember gedacht, oder an meinen Geburtstag, an dem Einweihungen stattfinden sollen, wie manche meinen,… aber das stimmt nicht, denn der ist am 28. Mai und bis dahin ist es noch lange, da werden die Kleinschiffe längst in Betrieb sein. Ich hoffe natürlich früher, aber spätestens bis zum Stadtfest werden sie fahren, glaube ich. Ich wäre imstande, darauf zu wetten, nicht viel, ein Bier, denn nur soviel erlaube ich mir, zu verlieren“, sagte der Bürgermeister vor wenigen Tagen.


Die Stadtverwaltung hat in den vergangenen zwei Jahren sieben Vaporetti mit zwei Millionen Euro erworben. Die Haltestellen für die Kleinschiffe an der Bega wurden über ein EU-Projekt zur Sanierung der Bega-Ufer eingerichtet. Damit die Motorschiffe auf der Bega verkehren dürfen, musste eine bürokratische Hürde beseitigt und eine neue Institution – die Verwaltung des Bega-Kanals – per Regierungsbeschluss gegründet werden. Dies geschah in diesem Jahr am 29. Juni. 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*