Knapp 429.000 Menschen ohne Arbeitsplatz

Samstag, 26. Oktober 2013

Bukarest (ADZ) - Im September 2013 ist die Arbeitslosenquote nach Angaben der Nationalen Beschäftigungsagentur ANOFM gegenüber dem Vormonat August um 0,16 Prozentpunkte auf 4,73 Prozent gesunken. Im Vergleich zu September 2012 ist das ein Zuwachs von 0,28 Prozentpunkten. ANOFM berücksichtigt nur die bei den Arbeitsämtern registrierten Arbeitslosen. Berechnungsgrundlage der Arbeitslosenquote im September ist die vom Statistikamt (INS) mitgeteilte aktive zivile Bevölkerung am 1. Januar 2013 (9,063 Millionen). Ein Jahr davor lag diese Zahl bei 8,826 Millionen.
Ohne Arbeit waren Ende September 428.866 Menschen, um 14.744 weniger als Ende August. Ende September wurde mit 1,50 Prozent die niedrigste Arbeitslosenquote im Kreis Ilfov verzeichnet.

Kommentare zu diesem Artikel

Norbert, 26.10 2013, 21:49
Zu dem obigen Bericht ,kann man aus deutscher Sicht von Deutsschland ausgesehen,immer nur einen Volltreffer landen. Würde man diesen Bericht zu einem Ratespiel in Deutschland heran ziehen.In den man den Ratespieler fragt.Zu welchen Land gehört dieser Bericht und bitte begründen sie es ,warum es genau zu diesen Land gehört. Der Rater würde sagen ,das ist kinderleicht .Das ist Rumänien.Warum .Weil der Rumäne schreibtWir haben nu 429000 Arbetslose.Der Rumäne unterschlägt durch seine Mentalietät bedingt. ,das Millionen Rumänen in Rumänien gar nicht arneitslos sich melden.Weil sie in dem Kakaland kein Arbeitslosengeld haben wollen. Sie nehmen sich lieber viele Strapazen in kauf,und verschwinden in alle Länder dieser Welt.Es müßte richtig heißen. Bei uns in Rumänien melden sich nur 429000 Menschen Arbeitslos. Das ist ein geringer Teil ,denn die meißten Leute ziehen es vor lieber Rumänien den Rücken zu kehren.Würde man diese Leute hinzuziehen wären es Mkillionen Arbeitslose.
Diese Art zu schreiben ist wahrheitsverdrehung,und zwar unbewußt.Ich mache den rumänischen Schreiber keinen Vorwurf. Dieses würde ich einem deutschen Schreiber in Deutschland machen,wenn er einen solchen Bericht abliefern würde.Diese Art wahrheitsverdrehung ,oder nicht wahrnehmen der Realität ist teil dieser rumänischen Kultur,in nur dieser Kultur gibt es über 30 Beschreibungen der Koruption. Diese können sich nur so entwickelt haben,das große teile der Bevölkerung eine wahrnehmung der Realität auf andere Ebene sieht. Ich habe diesbezüglich schon einige male auf solche falsche Wahrnehmungen hingewiesen. Dies wird kein Bedeutung haben.Sie ist lediglich nur die erkenntnis wie es in Rumänien zu anderen wahrnehmungen und dadurch verdrehungen von Realitäten kommt.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*