Knapper Sieg im Testspiel gegen die Schweiz

Donnerstag, 31. Mai 2012

Luzern (ADZ) - Die mit vielen jungen Spielern (aus der Ersten Liga) bestückte Fußballnationalmannschaft Rumäniens machte am Mittwochabend im Testspiel gegen die Schweizer Elf eine gute Figur: Die Mannschaft von Trainer Victor Piţurcă siegte in Luzern mit 1:0 gegen die Schweizer Nationalmannschaft, die vier Tage zuvor Deutschland mit 5:3 blamiert hatte. Die Mannschaft von Ottmar Hitzfeld tat sich mit der Rolle schwer, die Initiative ergreifen und das Spiel machen zu müssen. Nachdem Rumänien angriffslustig startete und schon nach drei Minuten mit zwei Toren in Führung gehen hätte können, setzte die Nationalelf zumeist auf gefährliche Konter. Der 21-jährige Gicu Grozav (Uni Klausenburg, ab nächster Saison bei Petrolul oder Steaua) konnte bei seinem ersten Spiel für die Nationalmannschaft auch sein erstes Tor schießen (in der 56. Minute nach einer Flanke von Gabi Torje). Die Schweizer bemühten sich danach, den Ausgleich zu erzielen, ihre Aktionen waren jedoch meistens allzu ungenau, Gefahr kam für das Tor von Bogdan Lobonţ nur bei Freistoßen oder den (zahlreichen) Eckbällen. In der Nachspielzeit hatte Djourou die wohl beste Chance für die Schweizer, der von ihm geköpfte Ball lenkte jedoch Lobonţ über die Latte.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*