Königsgnader Kirchweihfest

Reschitzaer Tanzgruppe und Steierdorfer Blasmusik dabei

Dienstag, 10. September 2013

Volkstanzgruppen bereicherten das Bild der Kirchweih.

Reschitza - Tradition bewahren war und ist auch heute noch mit großen Lettern im Banater Bergland geschrieben. Zur Tradition gehören hier auch die Kirchweihfeste unserer Heimatkirchen dazu, ob es um die rumänische „rugă“ geht oder um die deutsche Kiahweih in den berglanddeutschen Orten.

So wurde in diesem Jahr auch in Tirol/Königsgnad die Kirchweihmesse am vergangenen Sonntag, zum Fest Mariä Geburt, im St. Anna-Bildungshaus gefeiert. Konzelebriert wurde sie vom Gastpfarrer János Varga, seit dem 1. September neuer Kaplan in der Reschitzaer Maria-Schnee-Pfarrkirche, und von Pfarrer Károly Nagy aus Bokschan, zuständig auch für die Betreuung der Pfarrfiliale Tirol/Königsgnad. Musikalisch wurde die Kirchweihmesse von der katholischen Mädchen-Singgruppe aus dem Dorf Tirol festlich umrahmt.

Bereits vor der Kirchweihmesse, aber auch danach, wurden alle Gäste und Tiroler/Königsgnader durch die Klänge der Steierdorfer Blasmusik herzlichst begrüßt. Sie schufen nach der Kirchweihmesse auch den Übergang zum Kulturprogramm auf der Freilichtbühne im Park der gefeierten Kirche. Hier traten die deutsche Kinder- und Jugendvolkstanzgruppe aus Tirol (Leitung: Rodica Miclea, Schulleiterin i. R. und nach wie vor wichtige Ansprechpartnerin im Ort), und die deutsche Enzian-Volkstanzgruppe aus Reschitza (Leitung: Marianne und Nelu Florea) auf. Schön war es, dass alle Volkstanzgruppen zum Schluss gemeinsam einige Volkstänze vorgeführt haben. Den Abschluss machten wieder die Steierdorfer Bläser und alle hegten die Hoffnung auf ein Wiedersehen auch im nächsten Jahr.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*