Kövesi und Coldea nicht vor dem Ausschuss

Mittwoch, 21. Juni 2017

Bukarest (Mediafax/ADZ) - General a.D. Florian Coldea, ehemaliger Erster Stellvertreter des SRI-Direktors, hat an den Parlamentsausschuss zur Untersuchung der Präsidentenwahlen von 2009 ein Schreiben gerichtet, dass er über keinerlei Informationen über einen angeblichen Wahlbetrug verfüge und nicht vor dem Ausschuss aussagen werde. DNA-Chefin Laura Codruţa Kövesi, die zum zweiten Mal vorgeladen wurde, weigert sich auch diesmal zu erscheinen. Hingegen hat der ehemalige Innenminister Dan Nica Montag ausgesagt, dass es Wahlbetrug gegeben habe.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*