Kolonnade wird eingeweiht

Geschichtsträchtiges Ereignis in Busiasch

Mittwoch, 25. Oktober 2017

Die Kolonnade ist ein Wahrzeichen des Kurorts Busiasch. Foto: Raluca Nelepcu

Busiasch – Am kommenden Sonntag kann man in Busiasch eine Zeitreise in die Geschichte unternehmen. Die sanierte Kolonnade im Kurpark der Temescher Kleinstadt wird festlich eingeweiht. Die Einweihungsfeier wird am 29. Oktober, zwischen 12 und 18 Uhr, im Busiascher Park ausgetragen.

Zu diesem Anlass wird die Ankunft des Kaisers Franz Joseph zusammen mit Kaiserin Sissi in Busiasch in Szene gesetzt. Die beiden historischen Gestalten werden durch den Park spazieren gehen und die Kolonnade betreten. Von Pferden gezogene Kutschen sowie Hofdamen und -herren werden dabei durch die Gegend spazieren. Alles soll die ehemalige Atmosphäre in der Temescher Kurstadt wiedergeben. Zahlreiche Konzerte und Vorführungen stehen ebenfalls auf dem Programm.

Die Busiascher Kolonnade – die überdachte Promenade –  wurde 1875 gebaut, zum Anlass des Besuchs des Kaisers Franz Joseph. Die historische Konstruktion stand jahrelang sanierungsbedürftig da. Die Kolonnade wurde letztendlich mit rund einer Million Euro aus dem Haushalt der Stadt saniert.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*