Konferenz für Pneumologie

Junge Ärzte und Spezialisten beteiligen sich an der Veranstaltung in Hermannstadt

Mittwoch, 17. Dezember 2014

Hermannstadt – 35 junge Pneumologen werden am Wochenende vom 19. zum 20. Dezember an der wichtigsten Veranstaltung des Jahres für Residenzärzte im Bereich der Pneumologie teilnehmen. Die vierte Auflage der „Konferenz der Residenzärzte in der Pneumologie“ findet im Hermannstädter Hotel Libra, in der Hammersdorfer Straße/Calea Guşteriţei, statt. Ziel der Veranstaltung ist es, an der professionellen Fortbildung junger Ärzte im Fachbereich der Atmungs-Pathologie durch die Unterstützung eines regen Ideenaustausches kontinuierlich mitzuwirken. Die junge Ärztegeneration wird ermutigt, ihre Ideen offen darzulegen sowie die Probleme und praktischen Aspekte des Fachbereiches mit den anwesenden Spezialisten konkret zu besprechen. Im Unterschied zu den vorangegangenen Auflagen legt die Konferenz heuer einen Schwerpunkt auf den Austausch, die Debatten sowie die Neuerungen in der Diagnose und Behandlung der Atmungskrankheiten. „Heuer werden die Senioren erstmalig keine Arbeiten mehr zu aktuellen Themen der Fachliteratur vorstellen.

Ein Novum ist der direkte Einstieg mit praktischen Anwendungen und Simulationen in wichtigen Bereichen der Pneumologie wie die Aerosoltherapie, die Spirometrie sowie die noninvasive Ventilation. Einer der Workshops ist dem Verfassen einer kompetitiven Facharbeit gewidmet. Im Rahmen der Konferenz werden die jungen Kollegen die Hauptakteure sein. Unsere Residenzärzte werden im Plenum extrem interessante, persönlich bewältigte Fälle vorstellen, welche in ihrer Komplexität die Erfahrung und das Können eines Chef-Arztes fordern.“ erklärte Prof. Dr. Florin Mihălţan, der Vorsitzende des Rumänischen Pneumologie-Verbandes und der Konferenz der Residenzärzte im Bereich der Pneumologie. An der Konferenz beteiligt sich desgleichen eine Delegation junger Fachärzte aus der Republik Moldau. Gemeinsam werden die Teilnehmer wissenschaftlichen Vorträgen und interaktiven Workshops in Bereichen wie Schlafforschung, Bronchologie, Lungentuberkulose, systemische Krankheiten oder Lungenkrebs beiwohnen. Interessenten haben die Möglichkeit, weitere Informationen zum wissenschaftlichen Programm der Konferenz bei der Internetadresse www.congres-pneumologie.ro einzusehen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*