Konten und Kredite der Bank of Cyprus gehen an Marfin Bank

BoC Rumänien verwaltet noch Kreditlinien die direkt aus Zypern aufgenommen wurden

Sonntag, 28. April 2013

Die in Rumänien registrierte Marfin Bank übernimmt Konten und Kredite von der Bank of Cyprus Rumänien, allerdings wird die Mutterbank in Zypern, die Laiki Bank, aufgespalten und in eine Bad Bank sowie einen gesunden Teil, der an die Bank of Cyprus übergeht, aufgeteilt.

Bukarest (ADZ) - Am Donnerstag hat die Zyprische Zentralbank die Übertragung der Rumänien-Konten sowie einem Teil der Kredite von der Bank of Cyprus (BoC) an die Marfin Bank genehmigt, womit die Konten der Bankkunden nun von der rumänischen Einlagensicherung garantiert werden. Die Marfin Bank ist in Rumänien registriert und unter der Aufsicht der Rumänischen Nationalbank (BNR). Die BNR gab am Donnerstag in einer Pressemitteilung bekannt, dass alle Einlagen der Kunden der BoC, Privatpersonen oder Firmen, mit Ausnahme einiger Depots die als Kreditgarantien angelegt wurden, an die Marfin Bank übergehen. Ebenfalls wird ein „Kreditportfolio guter Qualität, mit soliden Garantien“, bestehend aus Darlehen an Privatpersonen und kleine und mittelständige Unternehmen, übertragen. Die rumänische BoC-Filiale wird weiterhin hauptsächlich Kreditlinien verwalten, die direkt von der Mutterbank in Zypern aufgenommen wurden.

In der rumänischen Wirtschaftspresse wird darauf hingewiesen, dass die derzeitige Situation zwar überwunden ist – da die Marfin Bank in Rumänien registriert ist, werden Konten unter 100.000 Euro vom rumänischen Einlagengarantiefonds abgesichert und Bankguthaben darüber sind nicht von der Sondersteuer betroffen, die in Zypern erhoben wird –, jedoch ein Problem darin besteht, dass das Mutterunternehmen der Marfin Bank, die Laiki Bank (auch Popular Bank of Cyprus), in Griechenland aufgespalten wird, wobei der gesunde Teil der Bank an die Bank of Cyprus übergeht und der Rest in einer Bad Bank abgelegt wird. Die Nachrichtenagentur Mediafax berichtete unter Bezug auf Gewährsmänner, dass der Marfin Bank in Rumänien noch eine Rekapitalisierung um 20 Millionen Euro von Zypern aus bevorsteht. Mit Einlagen im Wert von rund 430 Millionen Euro und Krediten von rund 900 Millionen Euro haben die beiden zyprischen Banken gemeinsam einen Marktanteil von 1,5 Prozent am rumänischen Bankensystem. Die Kunden der BoC sollen, sobald die Transaktion abgeschlossen ist, wofür soweit kein Zeitpunkt genannt wurde, in den Filialen der Marfin Bank wieder vollen Zugang zu ihren Konten erhalten. Über die vergangenen drei Wochen, waren die Geschäftsstellen der BoC geschlossen und Kunden konnten nur ab Bankautomaten Geld abheben.

Kommentare zu diesem Artikel

sraffa, 30.04 2013, 02:12
Ich weiß nicht was der Artikel eigentlich sagen will, aber : Es ist vornehme Aufgabe der Rumänischen Bankenaufsicht unter Kontrolle der BNR durch Prüfung und Massnahmen sicherzustellen daß in Folge der Restrukturierung der zypriotischen Banken keine Risiken und Verluste nach Rumänien zu Lasten des Rumänischen Staates exportiert werden bzw. Rumänien hier nicht in eine zusätzliche Haftung gerät.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*