Kontrollen beim Temeswarer Nahverkehrsbetrieb

Privatisierung als Wunschlösung des neuen Bürgermeisters

Sonntag, 22. Juli 2012

Temeswar - Der Temeswarer Nahverkehrsbetrieb RATT wird künftig unter die Lupe genommen. Mehrere Kontrollen werden im kommenden Monat durchgeführt, analysiert soll vor allem die Art  werden, wie der Betrieb mit öffentlichen Geldern umgeht, so der Temeswarer Bürgermeister Nicolae Robu.

Der Stadtvater zeigte sich mit der Verwaltung des Betriebs unzufrieden: „Wir müssen hier radikale Maßnahmen treffen, denn so kann es nicht weitergehen“, so Robu, der hiermit auch ein Versprechen aus seinem Wahlkampf halten und den Nahverkehrsbetrieb modernisieren will. Nicolae Robu will neue Straßenbahnen erwerben, jedoch nicht um drei Millionen Euro das Stück – wie es ein Projekt vom ehemaligen Bürgermeister Gheorghe Ciuhandu vorsieht. „Wir versuchen jetzt, den Preis runterzuhandeln“, so Bürgermeister Robu. Er meint, ein privates Management  könnte eine gute Lösung für die Wiederbelebung des Nahverkehrsbetriebs sein. Konkrete Maßnahmen werden aber erst nach den Kontrollen getroffen, die derzeit durchgeführt werden. 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*