Kontroverser Blockbau neben historischer Festung abgelehnt

Samstag, 02. März 2019

Konstanza (ADZ) – Der Stadtrat von Konstanza hat am Donnerstag den seit langem kontrovers diskutierten Bau eines 30 Meter hohen Blocks direkt neben dem Haupteingang der ehemaligen historischen Festung Tomis abgelehnt. Die Entscheidung, so Bürgermeister Decebal Făgădău, wurde im Interesse der Öffentlichkeit getroffen. In einer Umfrage hatten sich über 70 Prozent der befragten Bevölkerung gegen den Bau des Blocks ausgesprochen. Dieser hätte nur zwei Meter entfernt von der über 2000 Jahre alten historischen Kulturerbestätte errichtet werden sollen. Die noch unter Kulturminister George Ivașcu erfolgte Genehmigung des Baus hatte zu monatelangen Kontroversen geführt. Die Entscheidung im Stadtrat wurde mehrmals vertagt, bis Bürgermeister  Făgădău Anfang des Jahres die Öffentlichkeit befragte. In Kürze sollen die Stadträte über die Möglichkeiten diskutieren, wie dieses Kulturerbe entsprechend genutzt werden könnte. „Wir sprechen hier über einen Schatz, den wir gar nicht richtig in Szene setzen“, so der Bürgermeister. 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*