Konzert zu Ehren der Königin Maria

Dienstag, 26. März 2013

Kronstadt - Die Oper Kronstadt lädt am Mittwoch, dem 27. März, 18.30 Uhr, zu einem Konzert zu Ehren der Königin Maria von Rumänien ein. Die Veranstaltung beruht auf einer Zusammenarbeit mit der Stadt Rosenau, trägt den Titel „Salve Regina“ und findet im Saal des Kronstädter Opernhauses statt. Die Mezzosopranistin Claudia Codreanu und die Pianistin Inna Oncescu führen Werke von Francesco Durante, Franz Schubert, César Franck, Claude Debussy, Giacomo Puccini und Felicia Donceanu auf; hinzu kommen Auszüge aus dem Text der Königin Maria, „Späte Kapitel meines Lebens“ („Capitole târzii din viaţa mea“) in der Lektüre von Liliana Pană. Für die Videoprojektionen und die Auswahl der Textfragmente zeichnet Radu Rădescu verantwortlich. Im Opernfoyer kann zudem die von dem Historiker Nicolae Pepene kuratierte Ausstellung „Maria – Königin der Herzen“ gesehen werden. Die Konzertkarten kosten 20 Lei, ermäßigt 10 Lei, und können an der Opernkasse (Rumänische Kirchgasse/Str. Bisericii Române 51) täglich von 10 bis 17 Uhr sowie eine Stunde vor Konzertbeginn gekauft werden.

Kommentare zu diesem Artikel

alfons, 26.03 2013, 18:30
„Zu Ehren der Königin Maria von Rumänien unter dem Titel „Salve Regina“ statt.“

In Rumänien hört die Heiligenverehrung auch nie auf. Bei Elena wurden auch Hymnen verwendet, die aus der Litanei an die Gottesmutter Maria entlehnt waren. Königin Maria hatte auch zwei Seiten. Wenn man nur daran denk, von wem ihre Kinder abstammen.

Salve, Regina,
mater misericordiae;
vita, dulcedo et spes nostra, salve.
Ad te clamamus, exsules filii Evae.
Ad te suspiramus,
gementes et flentes in hac lacrimarum valle.
Eia ergo, advocata nostra,
illos tuos misericordes oculos
ad nos converte.
Et Jesum, benedictum fructum ventris tui,
nobis post hoc exsilium ostende.
O clemens, o pia, o dulcis Virgo Maria.

Sei gegrüßt, o Königin,
Mutter der Barmherzigkeit;
unser Leben, unsere Wonne
und unsere Hoffnung, sei gegrüßt!
Zu dir rufen wir verbannte Kinder Evas;
zu dir seufzen wir
trauernd und weinend in diesem Tal der Tränen.
Wohlan denn, unsere Fürsprecherin,
wende deine barmherzigen Augen uns zu
und nach diesem Elend zeige uns Jesus,
die gebenedeite Frucht deines Leibes!
O gütige, o milde, o süße Jungfrau Maria.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*