Konzertsommer im Burzenland

Am Samstag startet die 5. Auflage von „Musica Barcensis“

Freitag, 04. Juli 2014

Die restaurierte Hahn-Orgel aus Bodendorf/Buneşti steht nun in der Martinsberger Kirche.
Foto: die Verfasserin

Kronstadt - Am Wochenende beginnt die 5. Auflage der Konzertreihe „Musica Barcensis“, die in diesem Jahr vom 5. Juli bis 31. August in den evangelischen Kirchen Wolkendorf /Vulcan, Honigberg/Hărman, Weidenbach/Ghimbav, Rosenau/Râşnov, Zeiden/Codlea, Tartlau/Prejmer und Kronstadt/Braşov (Bartholomäer Kirche und Martinsberger Kirche) stattfinden wird. Veranstalter sind die Stiftung für Kultur und Patrimonium „Forum ARTE“, die evangelischen Kirchengemeinden A. B. Kronstadt, Bartholomä, Wolkendorf, Honigberg, Weidenbach, Zeiden, Rosenau und Tartlau, mit der Unterstützung des Bürgermeisteramts Rosenau. Das Festival, von den Kronstädter Organisten Paul Cristian und Steffen Schlandt koordiniert, ist von Jahr zu Jahr gewachsen und bietet in der diesjährigen Auflage jeden Samstag und Sonntag ein vielfältiges Konzertprogramm mit Künstlern aus Rumänien, Deutschland, Polen und Holland.

Laut Organisatoren soll das Festival eine Alternative zu den traditionellen Konzerten bieten. Das Publikum hat somit die Gelegenheit, einen Wochenendausflug mit einem kulturellen Event zu verbinden. Das Eröffnungskonzert am Samstag, dem 5. Juli, vereint zum zweiten Mal unter dem Motto „Kronstadt radelt“ (Braşovul pedalează) Kultur, Sport und Tourismus. Mitglieder des Vereins „Braşovul pedalează“ werden zum Konzert bis nach Wolkendorf radeln und sich den anderen Zuhörern anschließen. Die Radfahrt startet vom Bürgermeisteramt Kronstadt um 16 Uhr. Um 18 Uhr treten Schüler der Kronstädter Musikschulen mit einem musikalischen Programm in der evangelischen Kirche Wolkendorf auf. Es folgen acht Wochenenden mit insgesamt 18 Musikabenden. Auf dem Programm stehen Kammer-, Vokal- und Chormusik sowie Orgelkonzerte. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Mehr Infos und das komplette Programm unter www.forumarte.ro.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*