Kooperation mit Komitat Csongrád

Finanzierung für gemeinsamen Lebensmittelmarkt gesucht

Dienstag, 06. September 2016

Temeswar – Über mögliche Kooperationsprojekte zwischen dem Kreis Temesch und dem ungarischen Komitat Csongrád ging es bei dem Treffen vergangene Woche in Szeged. An den Diskussionen haben der Kreisratsvorsitzende Sorin Grindeanu und Kakas Béla, der Präsident der Generalversammlung des Komitats Csongrád, teilgenommen. Durch die Zusammenarbeit sollen EU-Fonds herangezogen werden, eines der Programme, worauf sich die Teilnehmer bezogen haben, war Interreg V Rumänien-Ungarn. Die Heranziehung von Fonds über dieses Programm wird vom neuen Temescher Kreisratsvorsitzenden als eine Priorität angesehen.

Eines der Projekte, das man besprochen hat, ist die Errichtung eines gemeinsamen Lebensmittelmarktes, der jedoch, wie das die Vertreter des Kreises Temesch vor einer Woche bei den Gesprächen mit den Repräsentanten des Entwicklungsministeriums und der Managementautorität in Bukarest erfahren haben, nicht aus dem oben genannten Programm finanziert werden könne. Die Entwicklung eines solchen Marktes wird nämlich auch die Finanzierung aus dem Staatshaushalt beinhalten müssen. Die Vertreter der Landkreise Temesch und Csongrád suchen deshalb weitere Finanzierungsquellen für das Projekt, dessen regionale Bedeutung sie erkannt haben.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*