„Korruption beeinträchtigt Schengen-Beitritt“

Deutscher Botschafter: Empfehlungen des jüngsten CVM-Berichts nicht umgesetzt

Montag, 11. März 2013

Bukarest (ADZ) - Der deutsche Botschafter in Bukarest, Andreas von Mettenheim, hat am Sonntag eine entschlossenere Korruptionsbekämpfung hierzulande angemahnt und die Veto-Position seines Landes bezüglich eines baldigen Schengen-Beitritts Rumäniens erläutert.

In puncto Korruption erwarte Deutschland nicht, dass sich Rumänien „in ein Paradies“ verwandele – ein solches seien letzten Endes weder Deutschland noch die restlichen EU-Staaten. Doch habe die Korruption in Rumänien nun einmal auch Auswirkungen auf die Grenzen und deren Kontrolle, die es im Fall eines Schengen-Beitritts ja schließlich zu sichern gelte, erklärte der deutsche Diplomat.

Von Mettenheim verwies darauf, dass die Empfehlungen des jüngsten Sonderberichts der EU-Kommission im Rahmen ihres Kooperations- und Kontrollmechanismus (CVM) zum Stand der Justiz und Korruptionsbekämpfung in Rumänien von den Behörden in Bukarest bisher nicht umgesetzt wurden, und erläuterte deren indirekten Zusammenhang mit den erfüllten technischen Kriterien: „Grenzkorruption ist schließlich auch von der Regierung und der öffentlichen Verwaltung abhängig“.

In Deutschland etwa seien strafverfolgte Parlamentsabgeordnete oder Minister undenkbar – das einfache Bestehen derartiger Vorwürfe würde zum sofortigen Rücktritt der betreffenden Person und dem Verlust ihres Mandats führen, so von Mettenheims unmissverständlicher Wink mit dem Zaunpfahl.

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 13.03 2013, 23:43
Den dritten Satz glaube ich Ihnen!Ob Sie fahrlässig oder absichtlich Volksverhetzung begehen,ist unrelevant.Und wieviele Welt+Europameisterschaften Sie gesehen haben,interessiert kein Schwein.
Norbert, 13.03 2013, 23:31
Das lassen wir mal so stehen. Sie machen einen unnötigen Fehler. Ich selbst mache mir nicht sehr viele Gedanken über das was ich hier schreibe.In der Regel müßte ich bei jedem Statements nur die Aussagen ,die Daten und Fakten. benennen.die nachlesbar sind.Wo,wann,wie,wer,was,zu welcher Zeit entschieden hat.Das nenne ich realität.Der Leidtragende dieser Realität ist nach meinen vielen Reisen leider der einfache rumänische Bürger.Ich erreiche hier nichts .Es sind nur Statements.23 Jahre sind verschwendet worden ,von dieser nichtskönnenden rumänischen Verwaltung und dessen Politiker.Die dürfen noch nicht mal mehr zu atmen kommen.Solange bis über die EU und alle anderen Institute und Ländern in der Eu,denen im Schnellverfahren der garaus gemacht wird. Wenn dies jetzt nicht die nächsten 10 Jahre mit Druck von außen gelingt. Haben wir ein weitere Griechenland oder ein weiteres Süditalien .Der Prozess ist schon im vollen gang. Gutausgebildete in jedem Beruf verlassen das Land in Scharen.
Direktinvestitionen sind auch weniger geworden,Geld für Rumänien auf dem Geldmarkt liegt bei über 5 Prozent ,tendenz steigend.Wer sind Die großen Player in der Eu auf die sich Rumänien noch verlassen kann. Frankreich ? Deutschland ,Italien ? Spanien. Im Moment keine.Wenn sie nur irgendetwas hier loben an der Verwaltung und Politik.,machen sie es vielleicht in guter Absicht.Das interesiert aber diese Verwaltung nicht, geschweige den ihre Politiker..Das was die dort unten in Rumänien brauchen sind Europäer die ihnen helfen,. denn das mit der korupten verwaltung und deren Politik. ist nicht erst von gestern. Das hat viele Väter und Mütter aus der Vergangenheit.Das löst keiner mit ein bischen Kritik und dann einen bischen Balsam.Da müssen sie Schonungslos in ihren Statements ins volle hauen. Auch wenn sie dann von der einen oder anderen Seite hart angegriffen werden.Außerdem habe ich 2Welt 2 Europameisterschaften live miterlebt.,Herr Manfred.Und nächstes Jahr bin ich in Braslien.So viel zum Fussball.
Manfred, 13.03 2013, 22:55
Beim Thema Libuda muß Ihnen recht geben.Als Nichtfußballer habe ich auf die Aussage eines bekennenden 05er-Fans gehört,das hätte ich nicht tun sollen...
Norbert, 13.03 2013, 22:13
Stan Libuda !! Heißt mit Vornamen Reinhard.Stan ist sein Spitzname, unter dem Jeder in Deutschland ihn kannte. Er ist gestorben. Reinhard Libuda ! genannt Stan Libuda .wurde 1943 in Wendlingshausen. im Landkreis Lemgo geboren.
Manfred, 13.03 2013, 21:39
Norbert!Mehrere deutsche Nationalspieler wurden nicht hier geboren.Damit hat selbst ein gebürtiger Deutscher kein Problem,Sie scheinbar doch.00!
Norbert, 13.03 2013, 19:37
Herr Manfred ! Libuda .Spielte über 10 Jahre bei Schalke 04 . War Deutscher Nationalstürmer.
Wenn sie in Gelsenkirchen. dieses sagen. verkaufen die sie als Hundefutter nach borussia Dortmund.Das las ich noch mal durchgehen,weil es kein politisches Thema ist.Amen
Manfred, 12.03 2013, 22:37
Stan Libuda wurde in England geboren...was hat das mit dem Thema zu tun:00?
Norbert, 12.03 2013, 21:55
Herr Manfred. Es gab mal einen sehr sehr guten Rechtsaußen, bei Schalke 04. Er hieß Stan Libuda. Man sagte zu ihm ,keiner kann Stan Libuda halten, außer Gott.Was soll ich mich denn da um sie kümmern, wenn sie in der rumänischen Amateurliga kicken.Schreiben sie weiter, damit ich mich vom alltag ein wenig ablenken kann in den sie mir das Äffschen machen.Allso haut rein in die Tasten.
Manfred, 12.03 2013, 21:49
Norbert!was brauch ein deutschert einen Mond.Mehr Fehler in einem Satz und Sie sind reif für´s Guinnesbuch!Dümmer geht´s nimmer!Früher war Ihre Ausrede der Computer im IBIS in Sibiu-und jetzt!Setzen und Maul halten-das ist eine gut gemeinte Empfehlung,Sie blamieren Deutschland in einer Form,die nicht mehr zu steigern ist!
Manfred, 12.03 2013, 21:28
Norbert!Das perfekte Reiseziel für Sie,soll ich mal bei der NASA nachfragen?Vielleicht kann ich ein One-way-ticket für Sie besorgen?

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*