Korruptionsfahnder nehmen UNPR-Chef Onţanu fest

Bezirksbürgermeister im Verdacht der Bestechlichkeit

Freitag, 25. März 2016

Bukarest (ADZ) - Der interimistische UNPR-Chef und amtierende Bürgermeister des zweiten Bukares-ter Bezirks, Neculai Onţanu, ist am Donnerstag von Staatsanwälten der Antikorruptionsbehörde DNA festgenommen worden, der 66-Jährige steht im Verdacht der Bestechungsannahme und Geldwäsche. In Gewahrsam genommen wurde auch dessen mutmaßliche Komplizin, die als Verteidigerin Victor Pontas bekannte Anwältin Loredana Radu. Für beide beantragte die DNA U-Haft. Dem schon seine fünfte Amtszeit ausübenden Bezirksbürgermeister wirft die DNA vor, sich 2007 mit einem zentralen Grundstück in Bukarest bestechen haben zu lassen, um einem Unternehmer, der strittige Rechte an zahlreichen Liegenschaften im Bezirk hatte, dessen Eigentumsrecht zu bescheinigen.

Um das zu kaschieren, war On]anus Bestechung bzw. Grundstück zunächst der Anwältin Radu und später einer Vertrauensperson des Bürgermeisters zu Spottpreisen abgetreten worden. Anfang 2016 verpfiff der Bestecher allerdings On]anu – unbestätigten Medienberichten zufolge soll es sich dabei um Cristi Borcea, den zurzeit eingekerkerten früheren Dinamo-Aktionär, handeln. Die PSD, die noch jüngst verlautet hatte, den Chef des Bündnispartners UNPR im Kommunalrennen für eine weitere Amtszeit unterstützen zu wollen, teilte prompt mit, angesichts On]anus Lage nun einen eigenen Kandidaten aufstellen zu wollen.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 25.03 2016, 16:12
" Strittige Rechte an zahlreichen Liegenschaften" bedeutet auf Deutsch "versuchter Diebstahl durch Betrug an Staatseigentum".

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*