Kostenloses Internet in Klausenburg

Freitag, 14. Dezember 2018

Klausenburg – Klausenburg/Cluj-Napoca wird von dem Programm „WIFI4EU“ profitieren und eine WiFi-Infrastruktur einrichten, die den kostenlosen Zugang zum Internet ermöglicht, erklärte Emil Boc, der Bürgermeister der Stadt. „Unsere Gemeinde profitiert von europäischen Fördermitteln in Höhe von 15.000 Euro zur Einrichtung mehrerer drahtloser Internet-Zugangspunkte für Bürger und Touristen in öffentlichen Räumen. Mit diesem neuen Projekt folgt Klausenburg den Bedürfnissen der europäischen Bürger nach mehr Vernetzung und baut das bestehende Netzwerk von kostenlosen Internetzugängen aus.“

Die Initiative „WIFI4EU“ der Europäischen Kommission startete in diesem Jahr und hat ein Budget von 120 Millionen Euro, welches bis 2020 zur Verfügung steht. Mit diesem Geld soll moderne WiFi-Technologie an öffentlichen Orten aufgebaut werden.

Für die Förderungen können sich Gemeinden und Gemeindeverbände bewerben. In ganz Europa haben sich bereits knapp 22.000 Gemeinden für diese Förderung beworben. Zu den ersten 2800 europäischen Gemeinden, die diese Förderung erhalten, gehören auch Burglos/Dej, Gura Râulu und Eisenmarkt/Hunedoara.
In Klausenburg gibt es aktuell über 30 kostenlose Internet-Zugangspunkte, insbesondere in der Innenstadt. Darüber hinaus sind auch die Straßenbahnen und Busse mit Zugangspunkten ausgestattet. Die zuletzt gelieferten Mercedes-Busse verfügen zudem über USB-Buchsen, über die Fahrgäste ihre Mobiltelefone laden können.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*