Kraftwerk im Kreis Mureş geplant – Investition von 150 Millionen Euro

Donnerstag, 20. Juni 2013

Bukarest (ADZ) - Der staatliche Strom- und Heizwärmeproduzent ELCEN plant gemeinsam mit dem japanischen Unternehmen Marubeni ein Stromkraftwerk bei Fântânele/Gielekonten im Kreis Mureş. Entsprechend einer am Dienstag unterzeichneten Vereinbarung zwischen den beiden Unternehmen soll die Investition 150 Millionen Euro betragen. Das Kraftwerk würde eine Leistung von rund 250 MW haben und es sollen 150-250 Arbeitsplätze entstehen. Baubeginn wäre in höchstens eineinhalb Jahren und die Bauarbeiten sollen drei Jahre dauern.
Der Nachrichtenagentur Mediafax zufolge zeigte sich Marubeni-Präsident Hiroshi Tachigami auch an weiteren Energiprojekten in Rumänien – wie z. B. Kohle- oder auch Atomkraftwerke – interessiert.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*