Krankenhäuser erhalten mehr Geld für Unfallopfer

Freitag, 13. November 2015

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Die Regierung hat Mittwoch beschlossen, das Budget der Krankenhäuser zu erhöhen, die die Verletzten der Brandkatastrophe vom 30. Oktober behandeln. Diese Summe aus dem Reservefonds der Regierung beträgt 26,3 Millionen Lei, sie ist für die Sicherung der Medikamente und die komplexe langfristige Behandlung nötig.
Die Zahl der Todesopfer nach der Brandkatastrophe im Club „Colectiv“ hat in der Nacht auf Donnerstag 53 erreicht. Von den ursprünglich 150 Verletzten wurde 36 in Krankenhäuser ins Ausland transportiert, von denen jedoch acht gestorben sind. In Bukarest waren noch 69 Personen stationiert, von denen sich 15 nach wie vor in Lebensgefahr befinden. In anderen Fällen ist eine Besserung eingetreten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*