Kreis Temesch erkunden und Tourismus fördern

Projekt soll in der „Schule anders“-Woche umgesetzt werden

Dienstag, 07. Februar 2017

Temeswar – Die Stadt Hatzfeld/Jimbolia mit ihren sechs Museen, die Banater Heide vom Sattel des Fahrrads oder der Bega-Kanal vom Kajak aus sowie die Holzkirchen und die Gegend von Fatschet/Făget, mit den Ortschaften Groşi, Margina, Crivina und Româneşti – der gesamte Verwaltungskreis Temesch/Timiş soll von Schülern aber auch von ihren Lehrern und Eltern erkundet werden. Das nimmt sich der Verein zur Förderung und Entwicklung des Verwaltungskreises Temesch (APDT) vor. Informationsbroschüren wurden jüngst veröffentlicht und vorgestellt. Diese werden demnächst an Lehrer und Eltern verteilt und sollen sie dazu ermutigen, zusammen mit den Schülern innerhalb der „Schule anders“-Woche auf Entdeckungsreise zu gehen. Durch diese Kampagne sollen nicht nur Reiseangebote vorgestellt werden, sondern auch Kontakte vor Ort mit Institutionen, NGOs und Tourismus-Anbieter geknüpft werden. Partner in diesem Projekt sind die Vereine Ariergarda, Equilibrum und Timisiensis Bikers sowie die Infozentren für Tourismus aus dem Kreis Temesch und die Reisebüros Redona Travel und Tymes Tours. Die Liste der Partner soll aber offen bleiben, sagen die Initiatoren.

Unter den vorgeschlagenen Entdeckungsreisen befinden sich Ganz- oder Halbtagesausflüge– Ausfahrten zu den Höhlen aus dem Gebiet Pietroasa, zu den Holzkirchen und –klöstern aus der Umgebung von Fatschet, zum Surduk-Stausee, zum Traian-Vuia-Gedenkhaus und dem Traian-Vuia-Museum, nach Hatzfeld, zum „Sever Bocu“-Pressemuseum, zum „Stefan Jäger“-Museum, ins Gedenkhaus „Karl Diel“, zum Feuerwehr- und Eisenbahn-Museum oder zum Museum der „Petre Stoica“-Stiftung. Auf der Route Remetea-Ghiroda werden Schüler vom Equilibrum-Verein auf einer Kajakfahrt auf der Bega begleitet. Der Timisiensis- Bikers-Verein lädt zu einer Fahrradtour in der Banater Heide ein und die Temeswarer Redona-Travel-Reiseagentur bietet thematische Führungen durch Temeswar an.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*