Kreisbudget vor Annahme

Außerordentliche Tagung des Kreisrats am Donnerstag

Mittwoch, 22. Januar 2014

Hermannstadt - Eine Debatte über das Budget des Kreises Hermannstadt/Sibiu für dieses Jahr fand am Montag beim Sitz des Kreisrats statt. Teilgenommen haben daran die Kreisratsvorsitzenden, die Vorsitzenden der Fachkommissionen und der im Kreisrat vertretenen politischen Gruppierungen sowie die Leiter von dem Kreisrat unterstellten Einrichtungen. Das Demokratische Forum der Deutschen in Rumänien (DFDR) war durch Friedrich Gunesch, den Vorsitzenden der Rechtskommission, und Ilse Philippi, die Vorsitzende der Kommission für Sozialfürsorge und Gesundheit vertreten. 

Der Haushaltsentwurf wurde von Ioan Stoica, dem Wirtschaftsdirektor des Kreisrats, vorgestellt. Seiner Aussage zufolge sind 35 Prozent des Geldes für Entwicklung vorgesehen und 65 Prozent für den Unterhalt der 43 Institutionen, die dem Kreisrat unterstellt sind. Die hierfür veranschlagten Mittel wurden entsprechend der Inflationsrate angeglichen, sie sollen die Tätigkeit in den Bereichen Gesundheit und Sozialfürsorge, Bildung und Kultur, Verkehrsinfrastruktur, einschließlich Flughafen, sowie Personenmeldeamt und Bergwacht sichern.     
Für Dienstag waren Diskussionen in den Fachkommissionen geplant, das Budget soll am Donnerstag in einer außerordentlichen Kreisratssitzung zur Debatte gelangen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*