Kreisrat fasste Beschlüsse

Olimpia-Sportplatz und Doppeldeckerbus auf der Tagesordnung

Dienstag, 27. März 2018

Kronstadt - Nach den bisher misslungenen Versuchen, einen Mieter für den Olimpia-Sportplatz unter der Zinne zu finden, beschloss der Kronstädter Kreisrat in seiner Plenarsitzung vom Donnerstag, dem 22. März l. J., dass sich die ihm unterstellte Firma SC Consilprest SRL des Tennisplatzes annehmen soll. Die Firma hat in diesem Winter auch den da eröffneten Eislaufplatz verwaltet. Zwischen Kreisrat und genannter Firma wurde nun ein Vertrag für die Zeitspanne 1. April 2018 – 31. März 2019 abgeschlossen, laut dem der beliebte Tennisplatz den Betrieb wieder aufnehmen soll. Der Kreisrat stellt das Gelände zur Verfügung, Consilprest übernimmt die Verwaltungskosten und wird die der Einrichtungen tragen. 51 Prozent aus dem erzielten Profit sollen an den Kreisrat abgeliefert werden.

Vertagt wurde das Problem des in Besitz des Kreises befindlichen Doppeldeckerbusses. Dieser wurde 2008 für 300.000 Euro angekauft und als gewinnbringendes Objekt bezeichnet. Das war aber nicht der Fall, da er nur im Sommer und an sonnigen Tagen zum Einsatz kam. Zudem musste eine Gruppe von wenigstens zehn Personen eine Stadtrundfahrt beanspruchen und 5 Lei pro Person zahlen. Der Rechnungshof forderte die Leitung des Kreisrates auf, diesen, wie auch andere Güter zu verkaufen. Doch fand sich bisher kein Käufer dafür.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*