Kreisrat finanziert Innovation

Unternehmer werden mit bis zu 33.000 Euro pro Projekt unterstützt

Freitag, 02. Februar 2018

Bis zu 48 neue Firmen werden über das Operationelle Programm Humankapital unterstützt.
Foto: Kreisrat Hermannstadt

Hermannstadt – Das Projekt „Unternehmen durch Innovation - intelligente nachhaltige Entwicklung in der Region Zentrum – INOV@RE“, welches über das Operationelle Programm Humankapital finanziert wird, wurde am Mittwoch im Sitzungssaal des Kreisrates Hermannstadt/Sibiu feierlich lanciert.

Das Projekt setzt in der Region Zentrum die Stiftung Ressourcenzentrum für Bildung und Berufsausbildung um, mit der Unterstützung des Kreisrates Hermannstadt, der CIT-IRECSON CENTRUL DE INFORMARE TEHNOLOGICĂ SRL und der EU-ROM TRAINING AND CONSULTANCY SRL.

Der Veranstaltung wohnten die Kreisratsvorsitzende Daniela Cîmpean, die Geschäftsführerin der Direktion Strategien und Projekte im Rahmen des Kreisrates, Oana Popa, Vertreter der Projektpartner sowie der Geschäftswelt, der Zivilgesellschaft, Bürgermeister und Journalisten.

„Mit dem heute lancierten Projekt schaffen der Nichtregierungs-Sektor, das Unternehmertum und der öffentliche Sektor die Voraussetzungen für die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit des Kreises Hermannstadt. Wir hoffen darauf, dass möglichst viele Unternehmer, die über dieses Projekt unterstützt werden, aus dem Kreis Hermannstadt stammen“, so die Kreisratsvorsitzende Daniela Cîmpean.

Das Projekt läuft seit Mitte Januar und bis Mitte Januar 2021 und verfügt über ein Gesamtbudget von knapp 12 Millionen Lei, von welchen etwas über 113.000 Lei den Eigenbeitrag der Partner darstellt. Der Kreisrat beteiligt sich am Projekt mit rund 15.000 Lei.

Das Hauptziel des Projektes ist die Entwicklung des Unternehmertums in der Region Zentrum durch die Förderung der unternehmerischen Initiative in den Reihen von 400 Personen (Arbeitslose, unbeschäftigte Personen oder Beschäftigte, welche durch ihre neue geschäftliche Tätigkeit neue Arbeitsplätze schaffen). Die Entwicklung der Unternehmerschaft wollen die Projektpartner konkret auch dadurch ankurbeln, dass Unterstützung zwecks Gründung von bis zu 48 neuen Gesellschaften geboten wird, einschließlich anhand von Finanzierungen von rund 33.000 Euro pro Projekt.

Aufgrund seiner Konzentration auf Innovation wird das Projekt die Firmen ermutigen, besonders in innovative Tätigkeiten zu investieren aber auch öffentlich-private und privat-private Partnerschaften einzugehen, durch den Wissenstransfer aus dem öffentlichen in den privaten Sektor und umgekehrt. Die Projektleitung hofft dabei auf einen allgemeinen Mentalitätswechsel der Gemeinschaften in der Region, welcher durch das positive Bild der Gegend langfristige Wirkungen mit sich bringen wird und zum Abbau der Diskriminierung sowie der Gleichberechtigung der Bewohner beitragen wird.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*