Kreisrat Temesch beim dritten Anlauf gebildet

Samstag, 02. Juli 2016

Temeswar – Der neue Kreisrat Temesch konstituierte sich am Mittwoch nach zwei gescheiterten Versuchen. Bei der Gründungssitzung wurde Sorin Grindeanu von der Sozialdemokratischen Partei PSD als neuer Vorsitzender gewählt. Vizevorsitzende wurden Roxana Iliescu von der Partei der Volksbewegung PMP sowie Traian Stancu von der Allianz der Liberalen und Demokraten ALDE.
Bereits zwei Mal waren die Gründungssitzungen daran gescheitert, dass das Quorum nicht erreicht wurde. Eine Zwei-Drittel-Mehrheit der neu gewählten Mitglieder des Kreisrates musste anwesend sein. Gefehlt hatten die Gewählten seitens der Nationalliberalen Partei PNL (14) und der Nationale Verband für den Fortschritt Rumäniens UNPR (3). Von insgesamt 37 abgegebenen Stimmen hat Sorin Grindeanu 20 erhalten, 17 Stimmen waren ungültig. Im Falle der beiden Vizevorsitzenden wurde ebenfalls mit je 20 Stimmen „dafür“ gestimmt. Die beiden Parteien PNL und UNPR hatten durch die Vertagung der konstituierenden Sitzung versucht, eine andere Mehrheit zu erreichen, die bereits vor der ersten Sitzung am vergangenen Donnerstag von der PSD und deren Alliierten vorgeschlagen wurde und die jetzt den neuen Kreisrat leitet.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*