Kreisratschef Culiţă Tărâţă erliegt Krebsleiden

Montag, 24. November 2014

Bukarest (ADZ) - Der Kreisratsvorsitzende von Neamţ, Culiţă Tărâţă, ist tot – der 62-Jährige erlag am Wochenende seinem Krebsleiden. Nach Angaben des Kreisrates Neamţ hatte sich sein Gesundheitszustand im letzten Halbjahr derart verschlechtert, dass er seine Amtsgeschäfte kaum noch wahrnehmen konnte und die meiste Zeit in einem Krankenhaus in Wien verbrachte, wo er sich einer Chemotherapie unterzog. Der langjährige PSD-Politiker hatte seiner Partei 2011 den Rücken gekehrt und war bei den Kommunalwahlen 2012 erstmals als UNPR-Vizevorsitzender angetreten. In der Nachwendezeit schaffte es der studierte Agronom, schnell an Einfluss zu gewinnen, sodass er bald zu einem der führenden Agrar-Krösusse des Landes wurde.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*