Kronstadt an dritter Stelle

Samstag, 21. Mai 2016

Kronstadt – Entsprechend der Anzahl der Hyper- und Supermärkte, der Discountläden und der Cash- und Carry-Märkte belegt der Kreis Kronstadt /Braşov landesweit den dritten Platz mit 74 solcher moderner Einkaufsplätze. Das entspricht einem Marktanteil von 4,3 Prozent des diesbezüglichen nationalen Handelsvolumens. In der von „Ziarul financiar“ vorgestellten Analyse ist Bukarest mit 511 Handelseinheiten großer Ladenketten wie erwartet einsamer Spitzenreiter, gefolgt vom Kreis Ilfov im Bukarester Hinterland (81). Wenn die Plätze vier und fünf bzw. Konstanza (mit 72) und Temesch/Timiş (mit 68) hinzugerechnet werden, dann ergibt das schon die Hälfte der landesweit vorhandenen Handelseinheiten dieser Kategorie. Mehr als die Existenz von Ballungsräumen ist die wirtschaftliche Entwicklung, die sich direkt auf die Kaufkraft auswirkt, ausschlaggebend in der territorialen Verteilung des Handelsnetzes. Am anderen Ende der Statistik befindet sich rund ein Drittel der Landkreise (15), in denen es nicht mehr als 17 Läden pro Kreis dieser Handelssparte gibt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*