Kronstadt leuchtet wieder

Samstag, 19. August 2017

lcj. Kronstadt – „BRAŞOV“. Die 6 Meter hohen weißen Buchstaben, die auf der Zinne thronen und zum Wahrzeichen der Stadt geworden sind, leuchten wieder. In den letzten Wochen war die Inschrift nachts nicht mehr zu sehen. Es gab mehrere Hypothesen für die Ursache. Erst hielt man die Stürme von Anfang des Monats für schuldig, welche elektrische Kabel beschädigt haben sollen, so die Vertreter des Kronstädter Kreisrats, Verwalter der Inschrift. Ebenfalls wurden Touristen verdächtigt, auf die Buchstaben geklettert zu sein, um Fotos aufzunehmen und somit Sensoren zerstört zu haben, die das gesamte elektrische System der Inschrift lahm legten. Förster Viorel Mihai hält letzteres für unmöglich, zumal die Buchstaben umzäunt sind.  Für die Bewohner und Touristen sind diese Gründe eher unwichtig, was für sie zählt, ist dass die Buchstaben seit der Reparatur vom Donnerstag, als das technische Problem behoben wurde, wieder leuchten.
Die Inschrift „BRAŞOV“ stand erstmals 2004 auf dem Berg in der Mitte der Stadt und wurde vom Wind weggerissen. Zwei Jahre später brachte man die jetzigen robusten Buchstaben an. Neben der Inschrift kann man von einer Terrasse aus einen wunderschönen Blick auf die Stadt genießen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*