Kronstadts Kinosäle sollen saniert werden

Donnerstag, 16. Juli 2015

Historisches Foto vom „Astra“-Saal
Foto: KR-Fotoarchiv

Kronstadt – Für das kommende Jahr beabsichtigt das Bürgermeisteramt Kronstadt/Braşov ein seit längerer Zeit hinausgeschobenes Projekt anzugehen. Es handelt sich dabei um die aus Geldmangel bis jetzt nicht renovierten Kinosäle „Astra“ und „Modern“, von denen ersterer verpachtet wurde. Da der Mieter, der den „Astra“ -Saal laut Vertrag grundsanieren sollte, in Konkurs gegangen ist, wurde das Gebäude wieder von der Stadt in Verwaltung genommen und in den Haushaltsplan 2016 aufgenommen. Der technische Zustand ist extrem schlecht und der Stadtrat hat beschlossen Dach und Fassade zu erneuern, damit nicht noch größere Folgeschäden entstehen. Dafür wurden 300.000 Lei bewilligt, von denen auch eine Statikstudie ausgearbeitet werden soll, die später als Grundlage für die Innenarbeiten dienen wird. Der „Astra“- Saal wurde durch langanhaltende Spendenaktionen gebaut und diente – bevor er zum Kino eingerichtet wurde – als Vorstellungssaal. Das Historische Foto aus dem KR Archiv wurde womöglich bei solch einer Vorstellung oder Veranstaltung aufgenommen, wenn man die mit Girlanden geschmückte Fassade in Betracht zieht. Leider fehlen über das Aufnahmedatum nähere Angaben. Auf der freien Fläche links im Bild stand bis nach 1930 das so genannte „Mark“ Haus, welches dem heutigen Armeehaus weichen musste.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*