Kronstädter Autorin feiert Schweizer Premiere

Donnerstag, 02. Juli 2015

Kronstadt - In der Regie von Enrico Beeler zeigte das Junge Schauspielhaus Zürich im Juni die deutschsprachige Erstaufführung des Theaterstücks „Die grüne Katze“ von Elise Wilk. Das Stück wurde im Schiffbau/Matchbox aufgeführt und von Publikum und Kritik positiv aufgenommen. Es handelt von rumänischen Jugendlichen, die vergeblich einen Ausweg aus ihrem traurigen, eintönigen Alltag suchen. Die Kronstädter Theaterautorin Elise Wilk (geb. 1981), die seit Juni die Kronstädter Redaktion der ADZ und Karpatenrundschau leitet, hat Journalismus, Literatur und Kommunikation sowie Kreatives Schreiben studiert. Für die Bühne schreibt sie in rumänischer Sprache. Ins Deutsche wurde „Die grüne Katze“ von Ciprian Marinescu und Frank Weigand übersetzt. Für ihr erstes Stück „Es geschah an einem Donnerstag“ erhielt Elise Wilk 2008 den rumänischen Dramatikerpreis. „Die grüne Katze“ wurde 2013 mit dem Preis der irischen Botschaft Bukarest für Nachwuchsdramatiker ausgezeichnet.

Kommentare zu diesem Artikel

dan, 03.07 2015, 09:21
Viel Erfolg Frau Wilk!!

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*