Kronstädter Germanistiktagung über Norm und Abnorm

Samstag, 17. März 2012

Kronstadt (ADZ) - „Norm und Abnorm in der deutschen Kultur, Literatur und Sprache. Paradigmen des Bestandes und der Erneuerung“  lautet das Thema der fünfzehnten Auflage der Internationalen Germanistiktagung in Kronstadt, die zwischen dem 22. und 24. März stattfindet. 

Die Anreise der Gäste erfolgt am Donnerstag, dem 22. März während die festliche Eröffnung der Tagungsarbeiten am Freitag, um 9 Uhr im Konferenzraum des Gästehauses Casa Speranţei (Moldova Str. 2) stattfindet. Im Anschluss daran werden insgesamt 28 Germanistinnen und Germanisten aus Rumänien und dem Ausland Vorträge zu Themen der Kultur-, Literatur-, Sprach- und Übersetzungswissenschaft sowie der Didaktik und Methodik des DaF-Unterrichts halten.

Am Freitagabend sind Tagungsgäste und Theaterliebhaber allgemein um 19.30 Uhr zum Auftritt des Kronstädter Künstlerensembles „Kabarett Kaktus“ und dessen musikalisch-literarischer Fassung von Wilhelm Buschs „Die fromme Helene“ in die Redoute (Hirschergasse) eingeladen. Die Tagung endet am Samstagvormittag. Die gesamte Tagung, sowie die ergänzende Kulturveranstaltung ist für das interessierte Kronstädter Publikum offen.  Die Tagung wird in diesem Jahr von Ina Schaeffler România und der Saxonia Stiftung gefördert. Partner der Kulturveranstaltung ist das Kulturhaus „Reduta“.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*